Schrei­bend erin­nern – Auto­bio­gra­fi­sches Schreiben | 11./12. Mai 2019

Ein Schreib­work­shop mit Erika Kronabitter

Inhalte der Veran­stal­tung

Inhalte der Veran­stal­tung

Lebens­ge­schichte ist nur scheinbar Vergan­gen­heit. Unser Leben ist nicht eine einzige Geschichte, sondern viele Ereig­nisse, Menschen, Orte. Im Erin­nern und Nieder­schreiben, durch die Reso­nanz der Gruppe, durch den Vergleich eigener und fremder Erfah­rungen gewinnen wir neue Sicht­weisen. Verges­sene Einzel­heiten steigen auf und wir können Sinn­zu­sam­men­hänge erkennen. Schrei­bend dringen wir in die eigene Vergan­gen­heit vor und machen sie uns neu zu eigen: Wir erin­nern uns an Gehörtes, an einen Duft, schme­cken Groß­mutters Kuchen oder spüren wieder das Kitzeln des Gras­halmes auf unseren nackten Beinen. – In diesem Work­shop arbeiten wir mit Schreib­übungen, bei denen dieser Aspekt der Selbst­er­fah­rung im Vorder­grund steht. Dazu gehören Expe­ri­mente mit verschie­denen Zeit­ebenen und Erzähl­per­spek­tiven und die Erpro­bung asso­zia­tiver statt linearer Erzähl­weisen.

Was erwartet mich?

Was erwartet mich?

In diesem Work­shop lernst du
 

  • anhand von lite­ra­ri­schen Beispielen schrei­bend in die eigene Vergan­gen­heit vorzu­dringen
  • dir die eigene Vergan­gen­heit anzu­EIGNEN
  • mittels Sprache die Eigen­welt, das Verständnis der eigenen Persön­lich­keit zu erkunden
  • Erin­ne­rungen hervor­zu­zau­bern, die verschollen schienen

Dieser Work­shop ist geeignet für
 

  • Schrei­bende, Schrei­bein­stei­ge­rInnen und bisher Nicht­schrei­bende
  • Schrei­bende, die an einem längeren Text arbeiten/arbeiten wollen
  • Menschen, die Vergan­genes neu/anders wahr­nehmen möchten
  • Menschen, die Anre­gungen für biogra­fi­sches Schreiben erhalten möchten
  • Schrei­bende, die ihre Texte erwei­tern wollen

Vortra­gende

Vortra­gende

Erika Kronabitter

* 1959, Studium der Verglei­chenden Literaturwissenschaft/Germanistik/Kunstgeschichte. Ausbil­dung zur Gestalt­päd­agogin. Schreibt Lyrik und Prosa. Über­set­zungen ihrer Arbeiten auf Spanisch, Italie­nisch, Rumä­nisch. Mehrere Preise.  Orga­ni­siert seit über 15 Jahren den Feld­kir­cher Lyrik­preis, hat den Lite­ra­tur­bahnhof Feld­kirch konzi­piert. Lebt und arbeitet als frei­schaf­fende Autorin, Video- und bildende Künst­lerin in Öster­reich.

mehr lesen

Zusätz­liche Infor­ma­tionen

Zusätz­liche Infor­ma­tionen

  • Anre­chenbar für den Lehr­gang Schreib­päda­gogik
  • Unter­richts­zeiten:
    Samstag 10:00 bis 18:00 Uhr
    Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr

Kosten & Ort

Kosten & Ort

Preise siehe hier

BÖS-Atelier
Vivenot­gasse 30/2/2
A-1120 Wien

U6 Station Nieder­hof­straße, Aufgang Resch­gasse
(U6 Station ist in der Vivenot­gasse)
Von dort die Vivenot­gasse leicht bergauf, ca. 4 min.
Bitte beim BÖS-Schild läuten.
2. Gebäude links im Hof. Wieder beim BÖS-Schild läuten.

So findest du uns.

Das erste Mal dabei?

Das erste Mal dabei?

Hier geht’s zu unseren FAQs.

Melde dich an!

Hier kannst du dich zu diesem und zu anderen Schreib­work­shops anmelden. Bitte fülle einfach dieses Formular aus. Wir melden uns mit allen Details bei dir!

Ich bin:

Juchu Daten­schutz!

12 + 14 =

Du erreichst uns auch per Mail.