Konzep­tu­elle Arbeiten – Derek Beau­lieu

Eine Buch­re­zen­sion von Günter Vallaster

Der Kana­dier Derek Beau­lieu zählt zu den viel­sei­tigsten und produk­tivsten Vertre­te­rInnen der gegen­wär­tigen visu­ellen, konzep­tu­ellen und trans­me­dialen Poesie und es ist ein großes Verdienst der von Hartmut Abend­schein gegrün­deten Berner edition taberna kritika, dass sie einen Band mit einem Quer­schnitt durch seine Werke in ihr erle­senes Programm aufge­nommen hat, um sie dadurch auch dem deutsch­spra­chigen Publikum in Buch­form zugäng­lich zu machen.

Die im vorlie­genden Band versam­melten Arbeiten und Serien sind eindrucks­volle Über­set­zungen von Sprache ins Bild und umge­kehrt, wodurch viele Facetten von Text und Schrift frei­ge­legt und ästhe­tisch anspre­chend sichtbar werden. Dies umso deut­li­cher, als der Autor inter­tex­tuell von konkreten Beispielen aus der sprach­re­fle­xiven und expe­ri­men­tellen Lite­ra­tur­ge­schichte ausgeht: So wird etwa der Roman „flat­land: a romance of many dimen­sions“ von Edwin Abbott Abbott aus dem Jahr 1884, in dem die Haupt­figur ein Viereck (A.Square) ist, das in einer Welt für Viel­ecke leben muss, nach dem Prinzip eines bewussten „uncrea­tive writings“ lini­en­zeich­ne­risch in möglichst unles­bare Schriften über­setzt, die wiederum Asso­zia­ti­ons­räume eröffnen. „Local Color“ über­setzt Paul Austers Roman „Ghosts“ (dt. „Schlag­schatten“) aus dem Jahr 1986 in eine karto­gra­phi­sche Farb­par­titur, indem die Farb­wörter des Textes genau an den Stellen ihres Vorkom­mens durch Recht­ecke in den entspre­chenden Farben ersetzt werden. Weitere konzep­tu­elle Über­set­zungen Beau­lieus nehmen Texte, Parti­turen und Konzepte u.a. von Erik Satie, Marcel Duchamp, Georges Perec und Andy Warhol als Ausgangs­punkte für span­nende poeti­sche Erkun­dungen.

Ein biblio­phil gestal­tetes Buch, das nicht nur viele Einsichten zur Sprache und Lite­ratur eröffnet, sondern auch zu schreib­päd­ago­gi­schen Impulsen anregen kann.

 

Günter Vallaster, 2017

Für die Rezen­sionen sind die jewei­ligen Verfas­se­rInnen verant­wort­lich.

 

Derek Beau­lieu: Konzep­tu­elle Arbeiten
Bern: edition taberna kritika, 2017
118 Seiten
EUR 16,00
ISBN: 978–3-905846–45-4