Der BÖS(e) Blog

Akti­vi­täten

Akti­vi­täten

Und es hat Zoom gemacht

Ein Inter­view mit Gerhard Lieben­berger. 2,33 Milli­arden Besu­cher zählte Zoom allein im Jänner 2021. Und auch der BÖS verwendet diese Platt­form für seine Online-Work­­shops. Wie für jenen mit Gerhard Liebenberger …

mehr lesen

Schrei­bend denken für die Öffentlichkeit

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Das Philo­so­phicum Lech hatte kürz­lich den Trac­­tatus-Preis für philo­so­phi­sche Essay­istik aufge­schrieben, der sich mit dem Thema „Als ob! Die Kraft der Fiktion“ beschäf­tigt. Was ein(en) Text dieser Art ausmacht, erzählt Erika Kronabitter …

mehr lesen

Refle­xionen & Gedanken

Gedanken & Reflexionen

Halb­zeit

Ein Zwischen­be­richt von Claudia Dabringer. Was soll man sich in einem Jahr vornehmen, das prak­tisch unplanbar ist? Das Schreiben. Weil Schreiben immer geht. Also theo­re­tisch. Block und Stift, Laptop und Tablet sind auch in Corona-Zeiten verfügbar …

mehr lesen

Das BÖSe schlechthin

Gedanken von Barbara Rieger. Vor einem Jahr im Sommer: Wir, das heißt, das BÖS-Team und die beiden Webde­si­gner Kathi und Martin bespre­chen die Fertig­stel­lung und den Launch unserer neuen Website …

mehr lesen

Rezen­sionen

Rezen­sionen

Arigato – Ursula Wiegele

Eine Rezen­sion von Roswitha Perfahl. Mit bewun­derns­werter Leich­tig­keit erzählt Ursula Wiegele in ihrem vierten Roman „Arigato“ von der jungen Vera, der nach dem verhee­renden Erdbeben in Friaul 1976 zu den öster­rei­chi­schen Verwandten nach Villach geschickt wird …

mehr lesen

Aus der Welt – Karl Ove Knausgård

Eine Rezen­sion von Barbara Rieger. Der norwe­gi­sche Autor Karl Ove Knaus­gård wurde mit seinem sechs­bän­digen auto­bio­gra­fi­schen Zyklus „Min Kamp” welt­be­rühmt und erhielt 2017 den Öster­rei­chi­schen Staats­preis für Euro­päi­sche Literatur …

mehr lesen

Lite­ra­ri­sches

Lite­ra­ri­sches

In der Presse

In der Presse