Aktivitäten

Vernetzen ist wichtig

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Dass sich Autor­Innen ausschließ­lich um das Schreiben kümmern und das Marke­ting anderen über­lassen, ist Schnee von gestern. Heute zählt mehr denn je, Kontakte zu knüpfen und zu nutzen, sagt Patricia Brooks …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 19. November 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Günter Vallaster mode­riert. Hand­zei­chen werden koor­di­niert. Monika Vasik liest aus „„Knochen­blüten“. Infor­ma­tive Lyrik, wie ein Lexikon. 80 Gedichte – 80 Frauen, davon feiern 8 Jubi­läum. Zuerst und zuletzt die Lyrik, dazwi­schen ein Signal: eloquentes Lauschen aus dem Papier …

mehr lesen

Meine persön­li­chen Blüten sind diese Gedichte

Ein Inter­view mit Monika Vasik. Mit Lesungen von Monika Vasik und Ange­lika Stall­hofer sowie einem Video von Andrea Zámbori geht die heurige Lite­ra­tur­salon-Saison zu Ende. Mit Monika Vasik haben wir über Frau­en­rechte, junge Lyri­ke­rInnen und ihren neuen Gedicht­band gesprochen …

mehr lesen

Der Kühl­schrank spricht mit mir

Ein Bericht von Cornelia Stahl. Am 4. November 2022 fand im Offenen Haus Ober­wart OHO „eine insze­nierte Revue des geschrie­benen Wortes über die Unwis­sen­heit“ im Hinblick auf Künst­liche Intel­li­genz nach einer Idee und Insze­nie­rung von Peter Wagner statt …

mehr lesen

Ah, so darf ich schreiben

Ein Inter­view mit Anna Robi­nigg. Der Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ hat Absol­ventin Anna Robi­nigg gezeigt, wo sie mit sich und ihrem Schreiben hin darf. Und sie hat die Vorstel­lung vom „rich­tigen Schreiben“ loslassen können …

mehr lesen

Acht­sam­keit gegen die Leistungsgesellschaft

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Im Hier und Jetzt sein – wann gelingt das schon in einer Zeit, die Menschen vor sich her treibt und sie kaum mehr zum Durch­atmen kommen lässt? Doch für den Schreib­pro­zess braucht es Ruhe, Muse und Acht­sam­keit, wie Petra Gangl­bauer erklärt …

mehr lesen

Für Aufge­schlos­sene und Neugierige

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Manchmal ist es nötig, beim Schreiben über den Teller­rand hinaus­zu­bli­cken. Welche Methoden es dafür gibt, erzählt Günter Vallaster im Vorfeld seines Schreibworkshops …

mehr lesen

Wich­tiger Schritt zur persön­li­chen Entwicklung

Ein Inter­view mit Birgit Menke. Über 15 Jahre ist es her, dass Birgit Menke den Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ absol­viert hat. Und noch immer zehrt sie von den gewon­nenen Erkenntnissen …

mehr lesen

Mono­loge

Dieter Sperl gewährt einen Audio-Einblick in seinen Schreib­work­shop „Mono­loge“ mit Selbstver- und Selbst­vor­stel­lungen der Teilnehmenden …

mehr lesen

Jugend­liche schreiben sich frei

Ein Inter­view mit Katha­rina Tiwald. Jenseits von Gene­ra­lismen geht BÖS-Dozentin und Autorin Katha­rina Tiwald auf die Schreib- und Lese­be­dürf­nisse von jungen Menschen ein. Am Wochen­ende zeigt sie, wie das geht …

mehr lesen

Fantasy-Texte erfinden neue Welten

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Genre­li­te­ratur muss nicht per defi­ni­tionem trivial und sprach­lich unin­ter­es­sant sein. In ihrem Fantastik-Work­shop hilft Britta Mühl­bauer den Teil­nehmer­Innen, magi­sche Aspekte in realis­ti­schen Texten einzubauen …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 25. Juni 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Fenster auf. Türen auf. Buffet gedeckt. Mode­ra­torin Brigitta Höpler eröffnet den Abend. Klei­der­bü­gel­wind­spiel als musi­ka­li­sche Begleitung …

mehr lesen

Zu wagen, ohne Furcht

Ein Inter­view mit Karina Kiri­sits-Zwölfer. Karina Kiri­sits-Zwölfer hat während des Studiums nach Impulsen für ihr eigenes Schreiben gesucht und beim Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ gefunden. Seitdem kann sie auch mit ihren Schü­le­rInnen neue Wege des Schrei­bens beschreiten …

mehr lesen

Mit Lite­ratur das andro­zen­tri­sche Welt­bild verlassen

Ein Inter­view mit Bettina Baláka. Im Mai hat Bettina Balákas Buch „Dicke Biber“ den Kinder­buch­preis 2022 gewonnen. Am kommenden Wochen­ende liest sie daraus im Lite­ra­tur­salon des BÖS …

mehr lesen

Tag des Tagebuchs

Texte von Mitglie­dern des BÖS-Teams

mehr lesen

Professor Fres­sors langes Gedicht

Ein Inter­view der anderen Art mit Stefan Schmitzer. Was könnte man über ein langes Gedicht eindrück­li­cher sagen, als eines zu schreiben? Stefan Schmitzer hat genau das getan und macht damit Appetit auf seinen Workshop …

mehr lesen

Bereit­schaft zu Umwegen und Abwegen

Ein Inter­view mit Brigitta Höpler. In eine Stadt eintau­chen und die Inspi­ra­tionen aus der Tiefe nutzen – wie das gehen kann? Brigitta Höpler leitet dazu in „Urbane Text­felder“ an …

mehr lesen

Der Traum als Überwirklichkeit

Ein Inter­view mit Silvia Waltl. Die Sprache(n) des Traums sucht Kunst­ver­mitt­lerin und Schreib­päd­agogin Silvia Waltl am Wochen­ende im BÖS-Atelier. Ihr Traum: Dass das, was gerade in der Welt passiert, gar nicht wirk­lich ist …

mehr lesen

Iden­tität – ein Würfelwurf

Zur Ausstel­lung von Gertrude Moser-Wagner im BÖS Atelier. Eine Bespre­chung von Brigitta Höpler …

mehr lesen

Krea­tive Schreib­im­pulse für Studierende

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Petra Gangl­bauer ist nicht nur die Leiterin des Lehr­gang “Schreib­päda­gogik”, sondern auch Lehr­beauf-tragte an der Univer­sität Graz. Wie sich beides befruchtet, erzählt sie im Interview …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 23. April 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Mit einem Würfel­wurf beginnt der erste Lite­ra­tur­salon 2022. Mode­ra­torin Patricia Brooks begrüßt das gegen­wär­tige Publikum im Atelier und das zukünf­tige Publikum auf YouTube …

mehr lesen

Was wir als zukünftig und als gegen­wärtig empfinden

Ein Inter­view mit Jörg Piringer. Am kommenden Samstag findet die erste Ausgabe des Lite­ra­tur­sa­lons im BÖS-Atelier statt. Wir haben im Vorfeld mit Jörg Piringer über seine Verhältnis zum Internet, über seine Gedichte …

mehr lesen

Schrei­bend denken für die Öffentlichkeit

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Das Philo­so­phicum Lech hatte kürz­lich den Trac­tatus-Preis für philo­so­phi­sche Essay­istik aufge­schrieben, der sich mit dem Thema „Als ob! Die Kraft der Fiktion“ beschäf­tigt. Was ein(en) Text dieser Art ausmacht, erzählt Erika Kronabitter …

mehr lesen

biblio aktiv in St. Pölten

Nach einer Corona bedingten Pause war auch der BÖS wieder auf der Messe „Biblio aktiv“ am 8. April 2022 präsent …

mehr lesen

Frus­tra­ti­ons­to­le­ranz ist eine wich­tige Eigenschaft

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Wech­sel­haft und doch wunderbar – so beschreibt Patricia Brooks das Berufs­bild von Autor­Innen. Dessen verschie­denen Facetten ist ein Work­shop gewidmet …

mehr lesen

Neue Seiten an sich selbst entdecken

Ein Inter­view mit Verena Resch. Den Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ hat Verena Resch als Entde­ckungs­reise zu sich selbst empfunden, auch und gerade, weil sie viele Work­shops als aufwüh­lend erlebt hat. Am liebsten würde sie den Lehr­gang noch einmal machen …

mehr lesen

Wenn das Licht aufgeht …

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer. Viele, die sich für Schreib­päda­gogik inter­es­sieren, wollen selbst Schreib­werk­stätten leiten. Grup­pen­dy­namik ist ein wich­tiger Teil des Know-hows, sagt Claudia Dabringer …

mehr lesen

Den eigenen Phan­ta­sie­rahmen nutzen

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Wer daran inter­es­siert ist, mehr als drei Schritte zur persön­li­chen und authen­ti­schen Schreib­weise zu gehen, ist im Work­shop von Christa Neben­führ genau richtig …

mehr lesen

Über Lite­ratur spre­chen – das Lese­fenster des BÖS 2022

Ein Bericht von Cornelia Stahl. Den Auftakt zum Lese­kreis „Lese­fenster“ – mode­riert von Cornelia Stahl – bildete das Werk  „Die Tauben von Brünn“ von Bettina Balaka. Dabei ist der Ablauf bei allen Terminen fast iden­tisch: Von 18 bis 19Uhr tauschen die Teil­neh­menden einander Lese­ein­drücke über die gemein­same Lektüre aus …

mehr lesen

Sprache orien­tiert sich an der Konvention

Ein Inter­view mit Ip Wischin. Es gibt kaum einen passen­deren Zeit­punkt für einen Dreh­buch­work­shop als am Wochen­ende der Oscar-Verlei­hung. Was die dort Nomi­nierten und Ausge­zeich­neten schon können, vermit­telt Ip Wischin in seinem Workshop …

mehr lesen

Schreib­päda­gogik auf drei Ebenen

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger. Schreib­päda­gogik ist immer noch eine relativ singu­läre Diszi­plin, für die es im deutsch­spra­chigen Raum kaum Ausbil­dungen gibt. Welche Dimen­sionen sie umfasst, erzählen Claudia Dabringer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger …

mehr lesen

Wichtig ist, dass der Faden nicht reißt

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Einen Erzähl­text zu fina­li­sieren, ist alles andere als einfach. Welche Fallen, aber auch Tricks es gibt, erzählt Britta Mühlbauer …

mehr lesen

Von Männern im Zug und dem Froschkönig

Ein Inter­view mit Katja Renzler. Märchen „entschärfen“ zu wollen, ist ja beinahe schon ein alter Hut. Einen neuen Hut trägt Katja Renzler mit ihrem ebenso neuen Schreib­work­shop „Märchen­ver­drehen“ …

mehr lesen

Wider den Stillstand

Ein Inter­view mit Schreib­päd­agogin Gudrun Kapeller. Dass Sprache für alle da ist, durfte Gudrun Kapeller in ihrer tägli­chen Arbeit als Lehrerin erfahren, bei der sie Impulse aus dem Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ einge­bracht hat …

mehr lesen

Alles ist Erzählung

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Wir kommu­ni­zieren nicht nur mit Worten, sondern auch nonverbal. Das macht Sprache zu einem Macht­in­stru­ment, sagt BÖS-Dozentin Erika Kronabitter …

mehr lesen

Der BÖSe Podcast

Vielen fällt es inzwi­schen leichter, Lite­ratur als Video- oder Audio-Hörstück in das tägliche Leben zu inte­grieren. Deshalb haben wir 2021 eine eigene Schiene dafür ins Leben gerufen und Euch die Mitglieder unseres Teams anhand ihrer Texte vorgestellt …

mehr lesen

Von wegen Verdummung

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader und Andrea Penk­hues. Viele Infor­ma­ti­ons­schriften sind immer noch auf einem Sprach­ni­veau verfasst, das sie oft schwer zugäng­lich, schwer verständ­lich macht. Und das gilt auch für Werke der Literatur …

mehr lesen

Vom Eröffnen von Vorstel­lungs- und Assoziationsräumen

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Alle Sinnes­wahr­neh­mungen können wich­tige poeti­sche Text­im­pulse sein. Günter Vallaster über die Macht des visu­ellen Reizes …

mehr lesen

Lesung zu Lesung ein Schneeballsystem

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Erfolg­reiche Best­seller-Autor­Innen können sich viel­leicht leisten schlecht lesen zu können, aber hier berichtet Christa Neben­führ wie wirkungs­volle Rhetorik als Werbung für die eigenen Texte dient …

mehr lesen

Würze statt Pfeffer

Ein Inter­view mit Cornelia Stahl. Was gehört alles dazu um eine gute Rezen­sion zu schreiben? Cornelia Stahl verrät uns die Zutaten und macht Appetit aufs Lesen und Schreiben zugleich …

mehr lesen

Bekömm­liche Komik

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Humor kann entwaff­nend, aber auch hinter­hältig sein. Selbst einen solchen zu besitzen, ist nicht drin­gend nötig, sagt Britta Mühl­bauer im Vorfeld ihres Workshops …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 11. September 2021

Ein Rück­blick von Claudia Dabringer. Der letzte Lite­ra­tur­salon im BÖS-Atelier für 2021 ist Geschichte …

mehr lesen

Dante für junge Lesende

Ein Inter­view mit Katha­rina Tiwald. Wer in der heutigen Hölle sitzen würde, hat Katha­rina Tiwald gleich zwei­fach inspi­riert. Am 11. September 2021 stellt sie ihr neues Buch „Elfriede in der Hölle“ im Lite­ra­tur­salon des BÖS vor …

mehr lesen

Ohne Online geht nichts mehr

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Gerhard Lieben­berger. Präsenz-Work­shops ist die erste Wahl. Doch auch Online-Ange­bote werden immer beliebter, machen sie doch das Lernen orts­un­ge­bunden und sparen dadurch auch Kosten …

mehr lesen

Lite­ra­ri­sche Stimmen aus dem Südburgenland

Von Cornelia Stahl. Das Künst­ler­dorf Neumarkt an der Raab im Burgen­land, Ende der 1960er Jahre vom Maler Walter Schmö­gner und anderen Künst­lern ins Leben gerufen, steht seit vielen Jahren unter der enga­gierten Leitung von Petra Werkovits …

mehr lesen

Es ist wie ein Sesam-öffne-dich

Ein Inter­view mit Susa Hämmerle. Vom Zeit­punkt, wo das Erwach­senen-Bewusst­sein Pause macht und wie man trotzdem solides Schreib­hand­werk abrufen kann, erzählt die Kinder­buch­au­torin und BÖS-Dozentin im Vorfeld ihres Workshops …

mehr lesen

Texte mit Widerhaken

Ein Inter­view mit Martin Peichl. In seinem Work­shop geht es um die sinn­liche Bezie­hung zum Akt des Schrei­bens, aber auch um das Beschreiben entlang von Brüchen und Rissen …

mehr lesen

Vom Schreiben über das andere Geschlecht

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader. Die Klischees weichen langsam auf, sagt Kath­rine Bader, wenn es um Schreib- und Lese­ge­wohn­heiten der Geschlechter geht. Ihr Work­shop freut sich deshalb beson­ders auf Männer …

mehr lesen

Um Geheim­nisse herum schreiben

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Genre­li­te­ratur muss nicht per defi­ni­tionem platt, geistlos und sprach­lich unin­ter­es­sant sein. In ihrem Fantasy-Work­shop hilft Britta Mühl­bauer den Teil­nehmer­Innen, alltäg­liche Erfah­rungen mit fantas­ti­schen Elementen anzureichern …

mehr lesen

Vom Verwi­schen der Grenzen zwischen innerem Dialog und Ich-Erzählung

Ein Inter­view mit Silvia Waltl. Leider kann der Work­shop „Das Ich und seine Rollen“ nicht statt­finden. Trotzdem wollen wir euch einen Einblick in dieses Thema geben, das jede/n Schrei­benden beschäftigt …

mehr lesen

Kampagne mit Gummibärchen

Ein Inter­view mit Helwig Brunner. Wer Kürzest­prosa schreibt, entscheidet sich für Kompri­miert­heit und Präzi­sion, sagt Helwig Brunner. Autor der „Gummi­bär­chen­kam­pagne“ …

mehr lesen

Die Stimme erheben

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Als ein Instru­ment der Selbst­er­mäch­ti­gung betrachtet Dozentin Erika Kronabitter das Schreiben und möchte auch andere dazu ermutigen …

mehr lesen

Schreib­päda­gogik auf vier Ebenen

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer, Petra Gangl­bauer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger. Schreib­päda­gogik ist immer noch eine relativ singu­läre Diszi­plin, für die es im deutsch­spra­chigen Raum kaum Ausbil­dungen gibt. Welche Dimen­sionen sie umfasst …

mehr lesen

Ein Gedicht, dieser Wundergecko

Ein Inter­view mit Astrid Nisch­kauer. Wie eine Idee zu einer Reihe wird, wo man sich für Gedichte inspi­rieren lassen kann und warum sie ihr Leben sind, erzählt Autorin Astrid Nischkauer …

mehr lesen

Und es hat Zoom gemacht

Ein Inter­view mit Gerhard Lieben­berger. 2,33 Milli­arden Besu­cher zählte Zoom allein im Jänner 2021. Und auch der BÖS verwendet diese Platt­form für seine Online-Work­shops. Wie für jenen mit Gerhard Liebenberger …

mehr lesen

Von der eigenen Denkart profitieren

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Wer bereit ist, mehr als drei Schritte zur persön­li­chen und authen­ti­schen Schreib­weise zu gehen, ist im Work­shop von Christa Neben­führ genau richtig …

mehr lesen

Wichtig ist, sich einen Über­blick zu verschaffen

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Welche Möglich­keiten Schreib­pädagog­Innen nach der Ausbil­dung haben, arbeitet Petra Gangl­bauer ab sofort in Einzel­coa­chings heraus …

mehr lesen

Eingehen und Ermuntern

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Für ältere Menschen ist das Ordnen von Erin­ne­rungen eine wich­tiges Motiv für das Schreiben. Was man dafür braucht, um sie profes­sio­nell anzu­leiten, erklärt Erika Kronabitter …

mehr lesen

Vom Eröffnen von Vorstel­lungs- und Assoziationsräumen

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Alle Sinnes­wahr­neh­mungen können wich­tige poeti­sche Text­im­pulse sein. Günter Vallaster über die Macht des visu­ellen Reizes …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 5.12.2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Der Count­down beginnt. Das erste Puzzle-Stück erscheint. Mode­ra­torin Patricia Brooks begrüßt die Zuse­he­rInnen zu diesem unge­wöhn­li­chen Lite­ra­tur­salon. Das Publikum ist genauso verstreut wie die Lesenden …

mehr lesen

Boshaft – böse – gemein

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Humor kann sich ändern, doch Satire ist immer angriffig, sagt Britta Mühl­bauer und erzählt, wie der Titel ihres Online-Work­shops entstanden ist …

mehr lesen

Faszi­niert vom scheinbar Selbstverständlichen

Ein Inter­view mit Gabriele Kögl. Autorin Gabriele Kögl faszi­niert an der Provinz die Sprache, die sie als codiert empfindet und deren Enträt­se­lung sie mit der Arbeit eines Ägyp­to­logen vergleicht …

mehr lesen

Der Markt liebt Kategorisierungen

Ein Inter­view mit Gertraud Klemm. Welche Autoren den Bechdel-Test bestehen würden und warum Mathe­matik jetzt salon­fähig geworden ist, erzählt Gertraud Klemm im Vorfeld ihres Online-Work­shops „Geschlecht und Text“ …

mehr lesen

We are strea­ming“ – Das war der Lite­ra­tur­salon am 14. November 2020

Ein Beitrag von Brigitta Höpler und Laura Nußbaumer. Der Lite­ra­tur­salon im September konnte noch mit sehr gezähltem Publikum, Masken, Abstand und offenen Fens­tern im BÖS Atelier statt­finden. Dass wir für den November ein anderes Format finden müssen, war schnell klar …

mehr lesen

Manche Texte gewinnen durch den Vortrag

Ein Inter­view mit Harald Jöllinger. Der Lite­ra­tur­salon findet zum ersten Mal als Stream statt. Neben Daniela Meisel und Johannes Tröndle liest auch Harald Jöllinger. Von ihm wollten wir wissen, was wir hören werden …

mehr lesen

Der Kitsch nimmt sich selbst ernst

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Kinder lieben das Laut­ma­le­ri­sche an Gedichten. Doch diese Hingabe geht mit der Zeit verloren. Dabei bieten sie eine Chance zum Inne­halten, sagt BÖS-Lehr­gan­glei­terin Petra Ganglbauer …

mehr lesen

Erin­ne­rungen sammeln

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Auch wenn man sich selten an Ereig­nisse vor seinem 3. Lebens­jahr erin­nern kann, bleibt noch genü­gend übrig, um in sich selbst Stoff für Texte zu finden. Erika Kronabitter unter­stützt das Heben dieses Schatzes …

mehr lesen

Krea­ti­vität und Kürzestprosa

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Erika Kronabitter. Wer kompri­mierte Prosa schreiben will, braucht Mut zum Strei­chen und eine gesunde Bereit­schaft um die Ecke zu denken …

mehr lesen

Span­nung entsteht aus Ungewissheit

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Die Ausweg­lo­sig­keit zwischen­mensch­li­cher Bezie­hungs­kon­stel­la­tionen findet Christa Neben­führ span­nend. Dazu braucht es eine Drama­turgie der Gegen­sätze, erzählt sie im Interview …

mehr lesen

Das war die Abschluss­le­sung des BÖS Lehr­gangs 2019/2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Nachdem Corona unsere erste geplante Abschluss­le­sung versenkt hat, wagen wir es erneut, mit Gesichts­masken, Sicher­heits­ab­stand und Fieber­mess­gerät. Über den Sommer hat sich eine ganz schöne Kluft …

mehr lesen

Wieder mal lesen“ – Das war der Lite­ra­tur­salon am 12. September 2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Nach viel zu langer Corona-Pause stellt Günter Vallaster die nächsten geplanten Lite­ra­tur­sa­lons vor. Notwen­di­ger­weise mit Masken …

mehr lesen

Wenn das Licht aufgeht …

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Petra Gangl­bauer. Viele, die sich für Schreib­päda­gogik inter­es­sieren, wollen selbst Schreib­werk­stätten leiten. Der BÖS vermit­telt das Funda­ment dafür …

mehr lesen

Lite­ra­risch kann ich machen, was ich will!

Ein Inter­view mit Eva Woska-Nimmer­voll. Eva Woska-Nimmer­voll ist eine von drei Autor­innen, welche die Lite­ra­tur­salon-Saison des BÖS am 12. September eröffnen. Uns hat sie erzählt, welchen Stel­len­wert die Ausbil­dung zur Schreib­päd­agogin für ihre Text­pro­zesse hat …

mehr lesen

Mich faszi­niert die Stadt als Collage

Ein Inter­view mit Brigitta Höpler. Menschen sammeln sich um Texte. Und eine Stadt ist voller Text. Das faszi­niert BÖS-Dozentin Brigitta Höpler …

mehr lesen

Vom Lehrer Blum und dem Herauskitzeln

Ein Inter­view mit Susa Hämmerle. Ausge­bucht ist Susa Hämmerles Work­shop ja schon seit geraumer Zeit, was zeigt: Das Schreiben mit und für Kinder ist über die Maßen attraktiv. Was unsere Dozentin daran so faszi­niert und wer sie zum Anpro­bieren der Sieben­mei­len­stiefel inspi­riert hat …

mehr lesen

Acht­sam­keit gegen die Leistungsgesellschaft

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Im Hier und Jetzt sein – wann gelingt das schon in einer Zeit, die Menschen vor sich hertreibt und sie kaum mehr zum Durch­atmen kommen lässt? Doch für den Schreib­pro­zess braucht es Ruhe, Muse und Achtsamkeit …

mehr lesen

Kämp­fe­risch

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader. Ein altes Klischee besagt, dass Männer vom Mars und Frauen von der Venus kommen – doch schreiben sie auch so? Oder schreiben sie viel­leicht genau anders rum? Die Frauen kämp­fe­ri­scher und die Männer reflektierter …

mehr lesen

Ein Leben ohne Internet? Unvorstellbar!“

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Dass sie ihr ganzes Leben über das Internet orga­ni­sieren könnte, ist Dozentin Britta Mühl­bauer erst durch den Corona-Lock­down klar­ge­worden. Doch so aufre­gend sie Video-Konfe­renzen und Online-Lehren fand/findet – die Schat­ten­seiten gibt es auch …

mehr lesen

Know-how für Online-Lehrende

Ein Inter­view mit Gerhard Lieben­berger. Das Internet hat uns in vielerlei Hinsicht durch die vergan­genen Monate getragen. Wir sind mitein­ander in Kontakt geblieben, Veran­stal­tungen haben online statt­ge­funden und auch Lehrende vermit­telten ihre Inhalte im WWW …

mehr lesen

Das Internet per se ist weder demo­kra­tisch noch anti-demokratisch“

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Immer mehr Menschen leben in einer Scheinwirklichkeit“

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Immer eine Frage der Verwendung“

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Der Autor und das Internet“

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Dozent­Innen und das Internet“

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf …

mehr lesen

Eine freund­liche Begeg­nung ist wie ein köst­li­cher Morgen­kaffee“ – Der BÖS war zu Gast bei der Fach­messse „biblio aktiv“

Ein Text von Erika Kronabitter. Die Fach­messe „biblio aktiv“ ist für nieder­ös­ter­rei­chi­sche Biblio­the­ka­rInnen konzi­piert. Sie soll diese über Ange­bote infor­mieren und zu Ideen anregen, welche die Biblio­the­ka­rInnen direkt in ihren Büche­reien vor Ort umsetzen können …

mehr lesen

Stell dir vor, mitten im Gemü­se­kistl liegt ein Gedicht“ – Zur Lese­reihe im Markt­café Ignaz & Rosalia

Ein Text von Erika Kronabitter. Menschen sollen Lite­ratur in der Öffent­lich­keit promi­nent wahr­nehmen können. Darauf wurde im Schluss­wort des Sympo­siums über Schreib­schulen und Lite­ra­tur­ver­mitt­lung im Lite­ra­tur­haus Wien verwiesen, und darauf soll hinge­ar­beitet werden …

mehr lesen

Ein Stück Papier und ein Kugel­schreiber können Wunder wirken“

Ein Inter­view mit Gabriela Kain­berger-Riedler. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder? Hier erfährst du mehr über die Schreib­päd­agogin Gabriela Kainberger-Riedler …

mehr lesen

SCHUL BANK DRÜCKEN – Sympo­sium über Schreib­schulen mit Kurz­vor­trägen & Podiumsdiskussion

Ein Rück­blick von Britta Mühl­bauer. Am 16. Jänner 2020 veran­stal­tete das Lite­ra­tur­haus Wien in Zusam­men­ar­beit mit der GAV und der Zeit­schrift perspek­tive das Sympo­sium SCHUL BANK DRÜCKEN. Es ging um die Frage, inwie­weit „Schreib­schulen“ den Literaturmarkt … 

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 16. November 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Fünf Portraits in Schwarz­weiß an der Wand. Fünf Portraits an der Wand im Atelier des BÖS. Fünf Portraits aus dem Buch Kinder der Poesie – Öster­rei­chi­sche Autor­Innen in Schwarzweiß …

mehr lesen

Autoren­welt statt Amazon?!

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Endlich ist er da! Der lange ange­kün­digte Gast­vor­trag von Sandra Uschtrin im Rahmen des Work­shops „Was ist Schreibpädagogik?“.Sandra Uschtrin erzählt von der Grün­dung des Uschtrin Verlags …

mehr lesen

Mein Schreiben völlig auf den Kopf gestellt

Ein Inter­view mit Ingrid Hoff­mann. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder?
Hier erfährst du mehr über die Lehr­gangs­ab­sol­ventin Ingrid Hoffmann. 

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 15. Juni 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Am bisher heißesten Tag dieses Sommers finden sich die Gäste zum Lite­ra­tur­salon ein und versam­meln sich im abge­dun­kelten BÖS-Atelier. Günter Vallaster eröffnet den Abend …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 11. Mai 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Ständig klin­gelt es. Das BÖS-Atelier ist fast nicht groß genug um Platz für alle Gäste zu bieten, die zum Lite­ra­tur­salon kommen. Barbara Rieger begrüßt die Gäste …

mehr lesen

Montag­nach­mittag,

Ein Gast­bei­trag von Yona Schuh. Montag­nach­mittag, genau­er­ge­sagt pünkt­lich um 18:32, trifft sich eine Gruppe von jungen Lesenden zwischen 15 und 22 Jahren im Lite­ra­tur­haus Wien, um wie auch die Monate zuvor …

mehr lesen

Gren­zen­lose Linien

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Der Raum ist gefüllt mit ange­regtem Geplauder bis sich das Licht auf den Schreib­tisch auf der Bühne richtet und Stille herrscht. Bereits zum dritten Mal findet die Veranstaltung … 

mehr lesen

Schau! Markt­schrei­be­rInnen auf der Dorn­birner Messe

Ein Rück­blick von Erika Kronabitter. Nina Winkler hatte die Autor­Innen Peter Bosch, Andrea Gerster und Erika Kronabitter zum AK-Stand
auf der Dorn­birner Messe eingeladen …

mehr lesen

Bren­nes­sels­anft wach werden

Brigitta Höpler zum Sommer­work­shop “Almschreiben”. Im Juli schreiben – sich auf dem Blatt Papier und in der Land­schaft ausdehnen, bren­nes­sels­anft wach werden, sich Zeit nehmen, die Wahr­neh­mung poeti­sieren, Dinge, Pflanzen, Tiere …

mehr lesen

Wie siehst du das, als ausge­bil­dete Schreibpädagogin?“

Ein Inter­view mit Petra Schwigl­hofer. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder?
Hier erfährst du mehr über die Lehr­gangs­ab­sol­ventin Petra Schwiglhofer …

mehr lesen

Vernetzen ist wichtig

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Dass sich Autor­Innen ausschließ­lich um das Schreiben kümmern und das Marke­ting anderen über­lassen, ist Schnee von gestern. Heute zählt mehr denn je, Kontakte zu knüpfen und zu nutzen, sagt Patricia Brooks …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 19. November 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Günter Vallaster mode­riert. Hand­zei­chen werden koor­di­niert. Monika Vasik liest aus „„Knochen­blüten“. Infor­ma­tive Lyrik, wie ein Lexikon. 80 Gedichte – 80 Frauen, davon feiern 8 Jubi­läum. Zuerst und zuletzt die Lyrik, dazwi­schen ein Signal: eloquentes Lauschen aus dem Papier …

mehr lesen

Meine persön­li­chen Blüten sind diese Gedichte

Ein Inter­view mit Monika Vasik. Mit Lesungen von Monika Vasik und Ange­lika Stall­hofer sowie einem Video von Andrea Zámbori geht die heurige Lite­ra­tur­salon-Saison zu Ende. Mit Monika Vasik haben wir über Frau­en­rechte, junge Lyri­ke­rInnen und ihren neuen Gedicht­band gesprochen …

mehr lesen

Der Kühl­schrank spricht mit mir

Ein Bericht von Cornelia Stahl. Am 4. November 2022 fand im Offenen Haus Ober­wart OHO „eine insze­nierte Revue des geschrie­benen Wortes über die Unwis­sen­heit“ im Hinblick auf Künst­liche Intel­li­genz nach einer Idee und Insze­nie­rung von Peter Wagner statt …

mehr lesen

Ah, so darf ich schreiben

Ein Inter­view mit Anna Robi­nigg. Der Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ hat Absol­ventin Anna Robi­nigg gezeigt, wo sie mit sich und ihrem Schreiben hin darf. Und sie hat die Vorstel­lung vom „rich­tigen Schreiben“ loslassen können …

mehr lesen

Acht­sam­keit gegen die Leistungsgesellschaft

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Im Hier und Jetzt sein – wann gelingt das schon in einer Zeit, die Menschen vor sich her treibt und sie kaum mehr zum Durch­atmen kommen lässt? Doch für den Schreib­pro­zess braucht es Ruhe, Muse und Acht­sam­keit, wie Petra Gangl­bauer erklärt …

mehr lesen

Für Aufge­schlos­sene und Neugierige

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Manchmal ist es nötig, beim Schreiben über den Teller­rand hinaus­zu­bli­cken. Welche Methoden es dafür gibt, erzählt Günter Vallaster im Vorfeld seines Schreibworkshops …

mehr lesen

Wich­tiger Schritt zur persön­li­chen Entwicklung

Ein Inter­view mit Birgit Menke. Über 15 Jahre ist es her, dass Birgit Menke den Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ absol­viert hat. Und noch immer zehrt sie von den gewon­nenen Erkenntnissen …

mehr lesen

Mono­loge

Dieter Sperl gewährt einen Audio-Einblick in seinen Schreib­work­shop „Mono­loge“ mit Selbstver- und Selbst­vor­stel­lungen der Teilnehmenden …

mehr lesen

Jugend­liche schreiben sich frei

Ein Inter­view mit Katha­rina Tiwald. Jenseits von Gene­ra­lismen geht BÖS-Dozentin und Autorin Katha­rina Tiwald auf die Schreib- und Lese­be­dürf­nisse von jungen Menschen ein. Am Wochen­ende zeigt sie, wie das geht …

mehr lesen

Fantasy-Texte erfinden neue Welten

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Genre­li­te­ratur muss nicht per defi­ni­tionem trivial und sprach­lich unin­ter­es­sant sein. In ihrem Fantastik-Work­shop hilft Britta Mühl­bauer den Teil­nehmer­Innen, magi­sche Aspekte in realis­ti­schen Texten einzubauen …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 25. Juni 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Fenster auf. Türen auf. Buffet gedeckt. Mode­ra­torin Brigitta Höpler eröffnet den Abend. Klei­der­bü­gel­wind­spiel als musi­ka­li­sche Begleitung …

mehr lesen

Zu wagen, ohne Furcht

Ein Inter­view mit Karina Kiri­sits-Zwölfer. Karina Kiri­sits-Zwölfer hat während des Studiums nach Impulsen für ihr eigenes Schreiben gesucht und beim Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ gefunden. Seitdem kann sie auch mit ihren Schü­le­rInnen neue Wege des Schrei­bens beschreiten …

mehr lesen

Mit Lite­ratur das andro­zen­tri­sche Welt­bild verlassen

Ein Inter­view mit Bettina Baláka. Im Mai hat Bettina Balákas Buch „Dicke Biber“ den Kinder­buch­preis 2022 gewonnen. Am kommenden Wochen­ende liest sie daraus im Lite­ra­tur­salon des BÖS …

mehr lesen

Tag des Tagebuchs

Texte von Mitglie­dern des BÖS-Teams

mehr lesen

Professor Fres­sors langes Gedicht

Ein Inter­view der anderen Art mit Stefan Schmitzer. Was könnte man über ein langes Gedicht eindrück­li­cher sagen, als eines zu schreiben? Stefan Schmitzer hat genau das getan und macht damit Appetit auf seinen Workshop …

mehr lesen

Bereit­schaft zu Umwegen und Abwegen

Ein Inter­view mit Brigitta Höpler. In eine Stadt eintau­chen und die Inspi­ra­tionen aus der Tiefe nutzen – wie das gehen kann? Brigitta Höpler leitet dazu in „Urbane Text­felder“ an …

mehr lesen

Der Traum als Überwirklichkeit

Ein Inter­view mit Silvia Waltl. Die Sprache(n) des Traums sucht Kunst­ver­mitt­lerin und Schreib­päd­agogin Silvia Waltl am Wochen­ende im BÖS-Atelier. Ihr Traum: Dass das, was gerade in der Welt passiert, gar nicht wirk­lich ist …

mehr lesen

Iden­tität – ein Würfelwurf

Zur Ausstel­lung von Gertrude Moser-Wagner im BÖS Atelier. Eine Bespre­chung von Brigitta Höpler …

mehr lesen

Krea­tive Schreib­im­pulse für Studierende

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Petra Gangl­bauer ist nicht nur die Leiterin des Lehr­gang “Schreib­päda­gogik”, sondern auch Lehr­beauf-tragte an der Univer­sität Graz. Wie sich beides befruchtet, erzählt sie im Interview …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 23. April 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Mit einem Würfel­wurf beginnt der erste Lite­ra­tur­salon 2022. Mode­ra­torin Patricia Brooks begrüßt das gegen­wär­tige Publikum im Atelier und das zukünf­tige Publikum auf YouTube …

mehr lesen

Was wir als zukünftig und als gegen­wärtig empfinden

Ein Inter­view mit Jörg Piringer. Am kommenden Samstag findet die erste Ausgabe des Lite­ra­tur­sa­lons im BÖS-Atelier statt. Wir haben im Vorfeld mit Jörg Piringer über seine Verhältnis zum Internet, über seine Gedichte …

mehr lesen

Schrei­bend denken für die Öffentlichkeit

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Das Philo­so­phicum Lech hatte kürz­lich den Trac­tatus-Preis für philo­so­phi­sche Essay­istik aufge­schrieben, der sich mit dem Thema „Als ob! Die Kraft der Fiktion“ beschäf­tigt. Was ein(en) Text dieser Art ausmacht, erzählt Erika Kronabitter …

mehr lesen

biblio aktiv in St. Pölten

Nach einer Corona bedingten Pause war auch der BÖS wieder auf der Messe „Biblio aktiv“ am 8. April 2022 präsent …

mehr lesen

Frus­tra­ti­ons­to­le­ranz ist eine wich­tige Eigenschaft

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Wech­sel­haft und doch wunderbar – so beschreibt Patricia Brooks das Berufs­bild von Autor­Innen. Dessen verschie­denen Facetten ist ein Work­shop gewidmet …

mehr lesen

Neue Seiten an sich selbst entdecken

Ein Inter­view mit Verena Resch. Den Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ hat Verena Resch als Entde­ckungs­reise zu sich selbst empfunden, auch und gerade, weil sie viele Work­shops als aufwüh­lend erlebt hat. Am liebsten würde sie den Lehr­gang noch einmal machen …

mehr lesen

Wenn das Licht aufgeht …

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer. Viele, die sich für Schreib­päda­gogik inter­es­sieren, wollen selbst Schreib­werk­stätten leiten. Grup­pen­dy­namik ist ein wich­tiger Teil des Know-hows, sagt Claudia Dabringer …

mehr lesen

Den eigenen Phan­ta­sie­rahmen nutzen

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Wer daran inter­es­siert ist, mehr als drei Schritte zur persön­li­chen und authen­ti­schen Schreib­weise zu gehen, ist im Work­shop von Christa Neben­führ genau richtig …

mehr lesen

Über Lite­ratur spre­chen – das Lese­fenster des BÖS 2022

Ein Bericht von Cornelia Stahl. Den Auftakt zum Lese­kreis „Lese­fenster“ – mode­riert von Cornelia Stahl – bildete das Werk  „Die Tauben von Brünn“ von Bettina Balaka. Dabei ist der Ablauf bei allen Terminen fast iden­tisch: Von 18 bis 19Uhr tauschen die Teil­neh­menden einander Lese­ein­drücke über die gemein­same Lektüre aus …

mehr lesen

Sprache orien­tiert sich an der Konvention

Ein Inter­view mit Ip Wischin. Es gibt kaum einen passen­deren Zeit­punkt für einen Dreh­buch­work­shop als am Wochen­ende der Oscar-Verlei­hung. Was die dort Nomi­nierten und Ausge­zeich­neten schon können, vermit­telt Ip Wischin in seinem Workshop …

mehr lesen

Schreib­päda­gogik auf drei Ebenen

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger. Schreib­päda­gogik ist immer noch eine relativ singu­läre Diszi­plin, für die es im deutsch­spra­chigen Raum kaum Ausbil­dungen gibt. Welche Dimen­sionen sie umfasst, erzählen Claudia Dabringer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger …

mehr lesen

Wichtig ist, dass der Faden nicht reißt

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Einen Erzähl­text zu fina­li­sieren, ist alles andere als einfach. Welche Fallen, aber auch Tricks es gibt, erzählt Britta Mühlbauer …

mehr lesen

Von Männern im Zug und dem Froschkönig

Ein Inter­view mit Katja Renzler. Märchen „entschärfen“ zu wollen, ist ja beinahe schon ein alter Hut. Einen neuen Hut trägt Katja Renzler mit ihrem ebenso neuen Schreib­work­shop „Märchen­ver­drehen“ …

mehr lesen

Wider den Stillstand

Ein Inter­view mit Schreib­päd­agogin Gudrun Kapeller. Dass Sprache für alle da ist, durfte Gudrun Kapeller in ihrer tägli­chen Arbeit als Lehrerin erfahren, bei der sie Impulse aus dem Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ einge­bracht hat …

mehr lesen

Alles ist Erzählung

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Wir kommu­ni­zieren nicht nur mit Worten, sondern auch nonverbal. Das macht Sprache zu einem Macht­in­stru­ment, sagt BÖS-Dozentin Erika Kronabitter …

mehr lesen

Der BÖSe Podcast

Vielen fällt es inzwi­schen leichter, Lite­ratur als Video- oder Audio-Hörstück in das tägliche Leben zu inte­grieren. Deshalb haben wir 2021 eine eigene Schiene dafür ins Leben gerufen und Euch die Mitglieder unseres Teams anhand ihrer Texte vorgestellt …

mehr lesen

Von wegen Verdummung

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader und Andrea Penk­hues. Viele Infor­ma­ti­ons­schriften sind immer noch auf einem Sprach­ni­veau verfasst, das sie oft schwer zugäng­lich, schwer verständ­lich macht. Und das gilt auch für Werke der Literatur …

mehr lesen

Vom Eröffnen von Vorstel­lungs- und Assoziationsräumen

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Alle Sinnes­wahr­neh­mungen können wich­tige poeti­sche Text­im­pulse sein. Günter Vallaster über die Macht des visu­ellen Reizes …

mehr lesen

Lesung zu Lesung ein Schneeballsystem

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Erfolg­reiche Best­seller-Autor­Innen können sich viel­leicht leisten schlecht lesen zu können, aber hier berichtet Christa Neben­führ wie wirkungs­volle Rhetorik als Werbung für die eigenen Texte dient …

mehr lesen

Würze statt Pfeffer

Ein Inter­view mit Cornelia Stahl. Was gehört alles dazu um eine gute Rezen­sion zu schreiben? Cornelia Stahl verrät uns die Zutaten und macht Appetit aufs Lesen und Schreiben zugleich …

mehr lesen

Bekömm­liche Komik

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Humor kann entwaff­nend, aber auch hinter­hältig sein. Selbst einen solchen zu besitzen, ist nicht drin­gend nötig, sagt Britta Mühl­bauer im Vorfeld ihres Workshops …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 11. September 2021

Ein Rück­blick von Claudia Dabringer. Der letzte Lite­ra­tur­salon im BÖS-Atelier für 2021 ist Geschichte …

mehr lesen

Dante für junge Lesende

Ein Inter­view mit Katha­rina Tiwald. Wer in der heutigen Hölle sitzen würde, hat Katha­rina Tiwald gleich zwei­fach inspi­riert. Am 11. September 2021 stellt sie ihr neues Buch „Elfriede in der Hölle“ im Lite­ra­tur­salon des BÖS vor …

mehr lesen

Ohne Online geht nichts mehr

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Gerhard Lieben­berger. Präsenz-Work­shops ist die erste Wahl. Doch auch Online-Ange­bote werden immer beliebter, machen sie doch das Lernen orts­un­ge­bunden und sparen dadurch auch Kosten …

mehr lesen

Lite­ra­ri­sche Stimmen aus dem Südburgenland

Von Cornelia Stahl. Das Künst­ler­dorf Neumarkt an der Raab im Burgen­land, Ende der 1960er Jahre vom Maler Walter Schmö­gner und anderen Künst­lern ins Leben gerufen, steht seit vielen Jahren unter der enga­gierten Leitung von Petra Werkovits …

mehr lesen

Es ist wie ein Sesam-öffne-dich

Ein Inter­view mit Susa Hämmerle. Vom Zeit­punkt, wo das Erwach­senen-Bewusst­sein Pause macht und wie man trotzdem solides Schreib­hand­werk abrufen kann, erzählt die Kinder­buch­au­torin und BÖS-Dozentin im Vorfeld ihres Workshops …

mehr lesen

Texte mit Widerhaken

Ein Inter­view mit Martin Peichl. In seinem Work­shop geht es um die sinn­liche Bezie­hung zum Akt des Schrei­bens, aber auch um das Beschreiben entlang von Brüchen und Rissen …

mehr lesen

Vom Schreiben über das andere Geschlecht

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader. Die Klischees weichen langsam auf, sagt Kath­rine Bader, wenn es um Schreib- und Lese­ge­wohn­heiten der Geschlechter geht. Ihr Work­shop freut sich deshalb beson­ders auf Männer …

mehr lesen

Um Geheim­nisse herum schreiben

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Genre­li­te­ratur muss nicht per defi­ni­tionem platt, geistlos und sprach­lich unin­ter­es­sant sein. In ihrem Fantasy-Work­shop hilft Britta Mühl­bauer den Teil­nehmer­Innen, alltäg­liche Erfah­rungen mit fantas­ti­schen Elementen anzureichern …

mehr lesen

Vom Verwi­schen der Grenzen zwischen innerem Dialog und Ich-Erzählung

Ein Inter­view mit Silvia Waltl. Leider kann der Work­shop „Das Ich und seine Rollen“ nicht statt­finden. Trotzdem wollen wir euch einen Einblick in dieses Thema geben, das jede/n Schrei­benden beschäftigt …

mehr lesen

Kampagne mit Gummibärchen

Ein Inter­view mit Helwig Brunner. Wer Kürzest­prosa schreibt, entscheidet sich für Kompri­miert­heit und Präzi­sion, sagt Helwig Brunner. Autor der „Gummi­bär­chen­kam­pagne“ …

mehr lesen

Die Stimme erheben

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Als ein Instru­ment der Selbst­er­mäch­ti­gung betrachtet Dozentin Erika Kronabitter das Schreiben und möchte auch andere dazu ermutigen …

mehr lesen

Schreib­päda­gogik auf vier Ebenen

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer, Petra Gangl­bauer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger. Schreib­päda­gogik ist immer noch eine relativ singu­läre Diszi­plin, für die es im deutsch­spra­chigen Raum kaum Ausbil­dungen gibt. Welche Dimen­sionen sie umfasst …

mehr lesen

Ein Gedicht, dieser Wundergecko

Ein Inter­view mit Astrid Nisch­kauer. Wie eine Idee zu einer Reihe wird, wo man sich für Gedichte inspi­rieren lassen kann und warum sie ihr Leben sind, erzählt Autorin Astrid Nischkauer …

mehr lesen

Und es hat Zoom gemacht

Ein Inter­view mit Gerhard Lieben­berger. 2,33 Milli­arden Besu­cher zählte Zoom allein im Jänner 2021. Und auch der BÖS verwendet diese Platt­form für seine Online-Work­shops. Wie für jenen mit Gerhard Liebenberger …

mehr lesen

Von der eigenen Denkart profitieren

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Wer bereit ist, mehr als drei Schritte zur persön­li­chen und authen­ti­schen Schreib­weise zu gehen, ist im Work­shop von Christa Neben­führ genau richtig …

mehr lesen

Wichtig ist, sich einen Über­blick zu verschaffen

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Welche Möglich­keiten Schreib­pädagog­Innen nach der Ausbil­dung haben, arbeitet Petra Gangl­bauer ab sofort in Einzel­coa­chings heraus …

mehr lesen

Eingehen und Ermuntern

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Für ältere Menschen ist das Ordnen von Erin­ne­rungen eine wich­tiges Motiv für das Schreiben. Was man dafür braucht, um sie profes­sio­nell anzu­leiten, erklärt Erika Kronabitter …

mehr lesen

Vom Eröffnen von Vorstel­lungs- und Assoziationsräumen

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Alle Sinnes­wahr­neh­mungen können wich­tige poeti­sche Text­im­pulse sein. Günter Vallaster über die Macht des visu­ellen Reizes …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 5.12.2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Der Count­down beginnt. Das erste Puzzle-Stück erscheint. Mode­ra­torin Patricia Brooks begrüßt die Zuse­he­rInnen zu diesem unge­wöhn­li­chen Lite­ra­tur­salon. Das Publikum ist genauso verstreut wie die Lesenden …

mehr lesen

Boshaft – böse – gemein

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Humor kann sich ändern, doch Satire ist immer angriffig, sagt Britta Mühl­bauer und erzählt, wie der Titel ihres Online-Work­shops entstanden ist …

mehr lesen

Faszi­niert vom scheinbar Selbstverständlichen

Ein Inter­view mit Gabriele Kögl. Autorin Gabriele Kögl faszi­niert an der Provinz die Sprache, die sie als codiert empfindet und deren Enträt­se­lung sie mit der Arbeit eines Ägyp­to­logen vergleicht …

mehr lesen

Der Markt liebt Kategorisierungen

Ein Inter­view mit Gertraud Klemm. Welche Autoren den Bechdel-Test bestehen würden und warum Mathe­matik jetzt salon­fähig geworden ist, erzählt Gertraud Klemm im Vorfeld ihres Online-Work­shops „Geschlecht und Text“ …

mehr lesen

We are strea­ming“ – Das war der Lite­ra­tur­salon am 14. November 2020

Ein Beitrag von Brigitta Höpler und Laura Nußbaumer. Der Lite­ra­tur­salon im September konnte noch mit sehr gezähltem Publikum, Masken, Abstand und offenen Fens­tern im BÖS Atelier statt­finden. Dass wir für den November ein anderes Format finden müssen, war schnell klar …

mehr lesen

Manche Texte gewinnen durch den Vortrag

Ein Inter­view mit Harald Jöllinger. Der Lite­ra­tur­salon findet zum ersten Mal als Stream statt. Neben Daniela Meisel und Johannes Tröndle liest auch Harald Jöllinger. Von ihm wollten wir wissen, was wir hören werden …

mehr lesen

Der Kitsch nimmt sich selbst ernst

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Kinder lieben das Laut­ma­le­ri­sche an Gedichten. Doch diese Hingabe geht mit der Zeit verloren. Dabei bieten sie eine Chance zum Inne­halten, sagt BÖS-Lehr­gan­glei­terin Petra Ganglbauer …

mehr lesen

Erin­ne­rungen sammeln

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Auch wenn man sich selten an Ereig­nisse vor seinem 3. Lebens­jahr erin­nern kann, bleibt noch genü­gend übrig, um in sich selbst Stoff für Texte zu finden. Erika Kronabitter unter­stützt das Heben dieses Schatzes …

mehr lesen

Krea­ti­vität und Kürzestprosa

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Erika Kronabitter. Wer kompri­mierte Prosa schreiben will, braucht Mut zum Strei­chen und eine gesunde Bereit­schaft um die Ecke zu denken …

mehr lesen

Span­nung entsteht aus Ungewissheit

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Die Ausweg­lo­sig­keit zwischen­mensch­li­cher Bezie­hungs­kon­stel­la­tionen findet Christa Neben­führ span­nend. Dazu braucht es eine Drama­turgie der Gegen­sätze, erzählt sie im Interview …

mehr lesen

Das war die Abschluss­le­sung des BÖS Lehr­gangs 2019/2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Nachdem Corona unsere erste geplante Abschluss­le­sung versenkt hat, wagen wir es erneut, mit Gesichts­masken, Sicher­heits­ab­stand und Fieber­mess­gerät. Über den Sommer hat sich eine ganz schöne Kluft …

mehr lesen

Wieder mal lesen“ – Das war der Lite­ra­tur­salon am 12. September 2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Nach viel zu langer Corona-Pause stellt Günter Vallaster die nächsten geplanten Lite­ra­tur­sa­lons vor. Notwen­di­ger­weise mit Masken …

mehr lesen

Wenn das Licht aufgeht …

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Petra Gangl­bauer. Viele, die sich für Schreib­päda­gogik inter­es­sieren, wollen selbst Schreib­werk­stätten leiten. Der BÖS vermit­telt das Funda­ment dafür …

mehr lesen

Lite­ra­risch kann ich machen, was ich will!

Ein Inter­view mit Eva Woska-Nimmer­voll. Eva Woska-Nimmer­voll ist eine von drei Autor­innen, welche die Lite­ra­tur­salon-Saison des BÖS am 12. September eröffnen. Uns hat sie erzählt, welchen Stel­len­wert die Ausbil­dung zur Schreib­päd­agogin für ihre Text­pro­zesse hat …

mehr lesen

Mich faszi­niert die Stadt als Collage

Ein Inter­view mit Brigitta Höpler. Menschen sammeln sich um Texte. Und eine Stadt ist voller Text. Das faszi­niert BÖS-Dozentin Brigitta Höpler …

mehr lesen

Vom Lehrer Blum und dem Herauskitzeln

Ein Inter­view mit Susa Hämmerle. Ausge­bucht ist Susa Hämmerles Work­shop ja schon seit geraumer Zeit, was zeigt: Das Schreiben mit und für Kinder ist über die Maßen attraktiv. Was unsere Dozentin daran so faszi­niert und wer sie zum Anpro­bieren der Sieben­mei­len­stiefel inspi­riert hat …

mehr lesen

Acht­sam­keit gegen die Leistungsgesellschaft

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Im Hier und Jetzt sein – wann gelingt das schon in einer Zeit, die Menschen vor sich hertreibt und sie kaum mehr zum Durch­atmen kommen lässt? Doch für den Schreib­pro­zess braucht es Ruhe, Muse und Achtsamkeit …

mehr lesen

Kämp­fe­risch

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader. Ein altes Klischee besagt, dass Männer vom Mars und Frauen von der Venus kommen – doch schreiben sie auch so? Oder schreiben sie viel­leicht genau anders rum? Die Frauen kämp­fe­ri­scher und die Männer reflektierter …

mehr lesen

Ein Leben ohne Internet? Unvorstellbar!“

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Dass sie ihr ganzes Leben über das Internet orga­ni­sieren könnte, ist Dozentin Britta Mühl­bauer erst durch den Corona-Lock­down klar­ge­worden. Doch so aufre­gend sie Video-Konfe­renzen und Online-Lehren fand/findet – die Schat­ten­seiten gibt es auch …

mehr lesen

Know-how für Online-Lehrende

Ein Inter­view mit Gerhard Lieben­berger. Das Internet hat uns in vielerlei Hinsicht durch die vergan­genen Monate getragen. Wir sind mitein­ander in Kontakt geblieben, Veran­stal­tungen haben online statt­ge­funden und auch Lehrende vermit­telten ihre Inhalte im WWW …

mehr lesen

Das Internet per se ist weder demo­kra­tisch noch anti-demokratisch“

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Immer mehr Menschen leben in einer Scheinwirklichkeit“

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Immer eine Frage der Verwendung“

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Der Autor und das Internet“

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Dozent­Innen und das Internet“

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf …

mehr lesen

Eine freund­liche Begeg­nung ist wie ein köst­li­cher Morgen­kaffee“ – Der BÖS war zu Gast bei der Fach­messse „biblio aktiv“

Ein Text von Erika Kronabitter. Die Fach­messe „biblio aktiv“ ist für nieder­ös­ter­rei­chi­sche Biblio­the­ka­rInnen konzi­piert. Sie soll diese über Ange­bote infor­mieren und zu Ideen anregen, welche die Biblio­the­ka­rInnen direkt in ihren Büche­reien vor Ort umsetzen können …

mehr lesen

Stell dir vor, mitten im Gemü­se­kistl liegt ein Gedicht“ – Zur Lese­reihe im Markt­café Ignaz & Rosalia

Ein Text von Erika Kronabitter. Menschen sollen Lite­ratur in der Öffent­lich­keit promi­nent wahr­nehmen können. Darauf wurde im Schluss­wort des Sympo­siums über Schreib­schulen und Lite­ra­tur­ver­mitt­lung im Lite­ra­tur­haus Wien verwiesen, und darauf soll hinge­ar­beitet werden …

mehr lesen

Ein Stück Papier und ein Kugel­schreiber können Wunder wirken“

Ein Inter­view mit Gabriela Kain­berger-Riedler. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder? Hier erfährst du mehr über die Schreib­päd­agogin Gabriela Kainberger-Riedler …

mehr lesen

SCHUL BANK DRÜCKEN – Sympo­sium über Schreib­schulen mit Kurz­vor­trägen & Podiumsdiskussion

Ein Rück­blick von Britta Mühl­bauer. Am 16. Jänner 2020 veran­stal­tete das Lite­ra­tur­haus Wien in Zusam­men­ar­beit mit der GAV und der Zeit­schrift perspek­tive das Sympo­sium SCHUL BANK DRÜCKEN. Es ging um die Frage, inwie­weit „Schreib­schulen“ den Literaturmarkt … 

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 16. November 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Fünf Portraits in Schwarz­weiß an der Wand. Fünf Portraits an der Wand im Atelier des BÖS. Fünf Portraits aus dem Buch Kinder der Poesie – Öster­rei­chi­sche Autor­Innen in Schwarzweiß …

mehr lesen

Autoren­welt statt Amazon?!

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Endlich ist er da! Der lange ange­kün­digte Gast­vor­trag von Sandra Uschtrin im Rahmen des Work­shops „Was ist Schreibpädagogik?“.Sandra Uschtrin erzählt von der Grün­dung des Uschtrin Verlags …

mehr lesen

Mein Schreiben völlig auf den Kopf gestellt

Ein Inter­view mit Ingrid Hoff­mann. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder?
Hier erfährst du mehr über die Lehr­gangs­ab­sol­ventin Ingrid Hoffmann. 

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 15. Juni 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Am bisher heißesten Tag dieses Sommers finden sich die Gäste zum Lite­ra­tur­salon ein und versam­meln sich im abge­dun­kelten BÖS-Atelier. Günter Vallaster eröffnet den Abend …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 11. Mai 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Ständig klin­gelt es. Das BÖS-Atelier ist fast nicht groß genug um Platz für alle Gäste zu bieten, die zum Lite­ra­tur­salon kommen. Barbara Rieger begrüßt die Gäste …

mehr lesen

Montag­nach­mittag,

Ein Gast­bei­trag von Yona Schuh. Montag­nach­mittag, genau­er­ge­sagt pünkt­lich um 18:32, trifft sich eine Gruppe von jungen Lesenden zwischen 15 und 22 Jahren im Lite­ra­tur­haus Wien, um wie auch die Monate zuvor …

mehr lesen

Gren­zen­lose Linien

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Der Raum ist gefüllt mit ange­regtem Geplauder bis sich das Licht auf den Schreib­tisch auf der Bühne richtet und Stille herrscht. Bereits zum dritten Mal findet die Veranstaltung … 

mehr lesen

Schau! Markt­schrei­be­rInnen auf der Dorn­birner Messe

Ein Rück­blick von Erika Kronabitter. Nina Winkler hatte die Autor­Innen Peter Bosch, Andrea Gerster und Erika Kronabitter zum AK-Stand
auf der Dorn­birner Messe eingeladen …

mehr lesen

Bren­nes­sels­anft wach werden

Brigitta Höpler zum Sommer­work­shop “Almschreiben”. Im Juli schreiben – sich auf dem Blatt Papier und in der Land­schaft ausdehnen, bren­nes­sels­anft wach werden, sich Zeit nehmen, die Wahr­neh­mung poeti­sieren, Dinge, Pflanzen, Tiere …

mehr lesen

Wie siehst du das, als ausge­bil­dete Schreibpädagogin?“

Ein Inter­view mit Petra Schwigl­hofer. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder?
Hier erfährst du mehr über die Lehr­gangs­ab­sol­ventin Petra Schwiglhofer …

mehr lesen

Vernetzen ist wichtig

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Dass sich Autor­Innen ausschließ­lich um das Schreiben kümmern und das Marke­ting anderen über­lassen, ist Schnee von gestern. Heute zählt mehr denn je, Kontakte zu knüpfen und zu nutzen, sagt Patricia Brooks …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 19. November 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Günter Vallaster mode­riert. Hand­zei­chen werden koor­di­niert. Monika Vasik liest aus „„Knochen­blüten“. Infor­ma­tive Lyrik, wie ein Lexikon. 80 Gedichte – 80 Frauen, davon feiern 8 Jubi­läum. Zuerst und zuletzt die Lyrik, dazwi­schen ein Signal: eloquentes Lauschen aus dem Papier …

mehr lesen

Meine persön­li­chen Blüten sind diese Gedichte

Ein Inter­view mit Monika Vasik. Mit Lesungen von Monika Vasik und Ange­lika Stall­hofer sowie einem Video von Andrea Zámbori geht die heurige Lite­ra­tur­salon-Saison zu Ende. Mit Monika Vasik haben wir über Frau­en­rechte, junge Lyri­ke­rInnen und ihren neuen Gedicht­band gesprochen …

mehr lesen

Der Kühl­schrank spricht mit mir

Ein Bericht von Cornelia Stahl. Am 4. November 2022 fand im Offenen Haus Ober­wart OHO „eine insze­nierte Revue des geschrie­benen Wortes über die Unwis­sen­heit“ im Hinblick auf Künst­liche Intel­li­genz nach einer Idee und Insze­nie­rung von Peter Wagner statt …

mehr lesen

Ah, so darf ich schreiben

Ein Inter­view mit Anna Robi­nigg. Der Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ hat Absol­ventin Anna Robi­nigg gezeigt, wo sie mit sich und ihrem Schreiben hin darf. Und sie hat die Vorstel­lung vom „rich­tigen Schreiben“ loslassen können …

mehr lesen

Acht­sam­keit gegen die Leistungsgesellschaft

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Im Hier und Jetzt sein – wann gelingt das schon in einer Zeit, die Menschen vor sich her treibt und sie kaum mehr zum Durch­atmen kommen lässt? Doch für den Schreib­pro­zess braucht es Ruhe, Muse und Acht­sam­keit, wie Petra Gangl­bauer erklärt …

mehr lesen

Für Aufge­schlos­sene und Neugierige

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Manchmal ist es nötig, beim Schreiben über den Teller­rand hinaus­zu­bli­cken. Welche Methoden es dafür gibt, erzählt Günter Vallaster im Vorfeld seines Schreibworkshops …

mehr lesen

Wich­tiger Schritt zur persön­li­chen Entwicklung

Ein Inter­view mit Birgit Menke. Über 15 Jahre ist es her, dass Birgit Menke den Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ absol­viert hat. Und noch immer zehrt sie von den gewon­nenen Erkenntnissen …

mehr lesen

Mono­loge

Dieter Sperl gewährt einen Audio-Einblick in seinen Schreib­work­shop „Mono­loge“ mit Selbstver- und Selbst­vor­stel­lungen der Teilnehmenden …

mehr lesen

Jugend­liche schreiben sich frei

Ein Inter­view mit Katha­rina Tiwald. Jenseits von Gene­ra­lismen geht BÖS-Dozentin und Autorin Katha­rina Tiwald auf die Schreib- und Lese­be­dürf­nisse von jungen Menschen ein. Am Wochen­ende zeigt sie, wie das geht …

mehr lesen

Fantasy-Texte erfinden neue Welten

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Genre­li­te­ratur muss nicht per defi­ni­tionem trivial und sprach­lich unin­ter­es­sant sein. In ihrem Fantastik-Work­shop hilft Britta Mühl­bauer den Teil­nehmer­Innen, magi­sche Aspekte in realis­ti­schen Texten einzubauen …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 25. Juni 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Fenster auf. Türen auf. Buffet gedeckt. Mode­ra­torin Brigitta Höpler eröffnet den Abend. Klei­der­bü­gel­wind­spiel als musi­ka­li­sche Begleitung …

mehr lesen

Zu wagen, ohne Furcht

Ein Inter­view mit Karina Kiri­sits-Zwölfer. Karina Kiri­sits-Zwölfer hat während des Studiums nach Impulsen für ihr eigenes Schreiben gesucht und beim Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ gefunden. Seitdem kann sie auch mit ihren Schü­le­rInnen neue Wege des Schrei­bens beschreiten …

mehr lesen

Mit Lite­ratur das andro­zen­tri­sche Welt­bild verlassen

Ein Inter­view mit Bettina Baláka. Im Mai hat Bettina Balákas Buch „Dicke Biber“ den Kinder­buch­preis 2022 gewonnen. Am kommenden Wochen­ende liest sie daraus im Lite­ra­tur­salon des BÖS …

mehr lesen

Tag des Tagebuchs

Texte von Mitglie­dern des BÖS-Teams

mehr lesen

Professor Fres­sors langes Gedicht

Ein Inter­view der anderen Art mit Stefan Schmitzer. Was könnte man über ein langes Gedicht eindrück­li­cher sagen, als eines zu schreiben? Stefan Schmitzer hat genau das getan und macht damit Appetit auf seinen Workshop …

mehr lesen

Bereit­schaft zu Umwegen und Abwegen

Ein Inter­view mit Brigitta Höpler. In eine Stadt eintau­chen und die Inspi­ra­tionen aus der Tiefe nutzen – wie das gehen kann? Brigitta Höpler leitet dazu in „Urbane Text­felder“ an …

mehr lesen

Der Traum als Überwirklichkeit

Ein Inter­view mit Silvia Waltl. Die Sprache(n) des Traums sucht Kunst­ver­mitt­lerin und Schreib­päd­agogin Silvia Waltl am Wochen­ende im BÖS-Atelier. Ihr Traum: Dass das, was gerade in der Welt passiert, gar nicht wirk­lich ist …

mehr lesen

Iden­tität – ein Würfelwurf

Zur Ausstel­lung von Gertrude Moser-Wagner im BÖS Atelier. Eine Bespre­chung von Brigitta Höpler …

mehr lesen

Krea­tive Schreib­im­pulse für Studierende

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Petra Gangl­bauer ist nicht nur die Leiterin des Lehr­gang “Schreib­päda­gogik”, sondern auch Lehr­beauf-tragte an der Univer­sität Graz. Wie sich beides befruchtet, erzählt sie im Interview …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 23. April 2022

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Mit einem Würfel­wurf beginnt der erste Lite­ra­tur­salon 2022. Mode­ra­torin Patricia Brooks begrüßt das gegen­wär­tige Publikum im Atelier und das zukünf­tige Publikum auf YouTube …

mehr lesen

Was wir als zukünftig und als gegen­wärtig empfinden

Ein Inter­view mit Jörg Piringer. Am kommenden Samstag findet die erste Ausgabe des Lite­ra­tur­sa­lons im BÖS-Atelier statt. Wir haben im Vorfeld mit Jörg Piringer über seine Verhältnis zum Internet, über seine Gedichte …

mehr lesen

Schrei­bend denken für die Öffentlichkeit

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Das Philo­so­phicum Lech hatte kürz­lich den Trac­tatus-Preis für philo­so­phi­sche Essay­istik aufge­schrieben, der sich mit dem Thema „Als ob! Die Kraft der Fiktion“ beschäf­tigt. Was ein(en) Text dieser Art ausmacht, erzählt Erika Kronabitter …

mehr lesen

biblio aktiv in St. Pölten

Nach einer Corona bedingten Pause war auch der BÖS wieder auf der Messe „Biblio aktiv“ am 8. April 2022 präsent …

mehr lesen

Frus­tra­ti­ons­to­le­ranz ist eine wich­tige Eigenschaft

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Wech­sel­haft und doch wunderbar – so beschreibt Patricia Brooks das Berufs­bild von Autor­Innen. Dessen verschie­denen Facetten ist ein Work­shop gewidmet …

mehr lesen

Neue Seiten an sich selbst entdecken

Ein Inter­view mit Verena Resch. Den Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ hat Verena Resch als Entde­ckungs­reise zu sich selbst empfunden, auch und gerade, weil sie viele Work­shops als aufwüh­lend erlebt hat. Am liebsten würde sie den Lehr­gang noch einmal machen …

mehr lesen

Wenn das Licht aufgeht …

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer. Viele, die sich für Schreib­päda­gogik inter­es­sieren, wollen selbst Schreib­werk­stätten leiten. Grup­pen­dy­namik ist ein wich­tiger Teil des Know-hows, sagt Claudia Dabringer …

mehr lesen

Den eigenen Phan­ta­sie­rahmen nutzen

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Wer daran inter­es­siert ist, mehr als drei Schritte zur persön­li­chen und authen­ti­schen Schreib­weise zu gehen, ist im Work­shop von Christa Neben­führ genau richtig …

mehr lesen

Über Lite­ratur spre­chen – das Lese­fenster des BÖS 2022

Ein Bericht von Cornelia Stahl. Den Auftakt zum Lese­kreis „Lese­fenster“ – mode­riert von Cornelia Stahl – bildete das Werk  „Die Tauben von Brünn“ von Bettina Balaka. Dabei ist der Ablauf bei allen Terminen fast iden­tisch: Von 18 bis 19Uhr tauschen die Teil­neh­menden einander Lese­ein­drücke über die gemein­same Lektüre aus …

mehr lesen

Sprache orien­tiert sich an der Konvention

Ein Inter­view mit Ip Wischin. Es gibt kaum einen passen­deren Zeit­punkt für einen Dreh­buch­work­shop als am Wochen­ende der Oscar-Verlei­hung. Was die dort Nomi­nierten und Ausge­zeich­neten schon können, vermit­telt Ip Wischin in seinem Workshop …

mehr lesen

Schreib­päda­gogik auf drei Ebenen

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger. Schreib­päda­gogik ist immer noch eine relativ singu­läre Diszi­plin, für die es im deutsch­spra­chigen Raum kaum Ausbil­dungen gibt. Welche Dimen­sionen sie umfasst, erzählen Claudia Dabringer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger …

mehr lesen

Wichtig ist, dass der Faden nicht reißt

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Einen Erzähl­text zu fina­li­sieren, ist alles andere als einfach. Welche Fallen, aber auch Tricks es gibt, erzählt Britta Mühlbauer …

mehr lesen

Von Männern im Zug und dem Froschkönig

Ein Inter­view mit Katja Renzler. Märchen „entschärfen“ zu wollen, ist ja beinahe schon ein alter Hut. Einen neuen Hut trägt Katja Renzler mit ihrem ebenso neuen Schreib­work­shop „Märchen­ver­drehen“ …

mehr lesen

Wider den Stillstand

Ein Inter­view mit Schreib­päd­agogin Gudrun Kapeller. Dass Sprache für alle da ist, durfte Gudrun Kapeller in ihrer tägli­chen Arbeit als Lehrerin erfahren, bei der sie Impulse aus dem Lehr­gang „Schreib­päda­gogik“ einge­bracht hat …

mehr lesen

Alles ist Erzählung

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Wir kommu­ni­zieren nicht nur mit Worten, sondern auch nonverbal. Das macht Sprache zu einem Macht­in­stru­ment, sagt BÖS-Dozentin Erika Kronabitter …

mehr lesen

Der BÖSe Podcast

Vielen fällt es inzwi­schen leichter, Lite­ratur als Video- oder Audio-Hörstück in das tägliche Leben zu inte­grieren. Deshalb haben wir 2021 eine eigene Schiene dafür ins Leben gerufen und Euch die Mitglieder unseres Teams anhand ihrer Texte vorgestellt …

mehr lesen

Von wegen Verdummung

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader und Andrea Penk­hues. Viele Infor­ma­ti­ons­schriften sind immer noch auf einem Sprach­ni­veau verfasst, das sie oft schwer zugäng­lich, schwer verständ­lich macht. Und das gilt auch für Werke der Literatur …

mehr lesen

Vom Eröffnen von Vorstel­lungs- und Assoziationsräumen

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Alle Sinnes­wahr­neh­mungen können wich­tige poeti­sche Text­im­pulse sein. Günter Vallaster über die Macht des visu­ellen Reizes …

mehr lesen

Lesung zu Lesung ein Schneeballsystem

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Erfolg­reiche Best­seller-Autor­Innen können sich viel­leicht leisten schlecht lesen zu können, aber hier berichtet Christa Neben­führ wie wirkungs­volle Rhetorik als Werbung für die eigenen Texte dient …

mehr lesen

Würze statt Pfeffer

Ein Inter­view mit Cornelia Stahl. Was gehört alles dazu um eine gute Rezen­sion zu schreiben? Cornelia Stahl verrät uns die Zutaten und macht Appetit aufs Lesen und Schreiben zugleich …

mehr lesen

Bekömm­liche Komik

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Humor kann entwaff­nend, aber auch hinter­hältig sein. Selbst einen solchen zu besitzen, ist nicht drin­gend nötig, sagt Britta Mühl­bauer im Vorfeld ihres Workshops …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 11. September 2021

Ein Rück­blick von Claudia Dabringer. Der letzte Lite­ra­tur­salon im BÖS-Atelier für 2021 ist Geschichte …

mehr lesen

Dante für junge Lesende

Ein Inter­view mit Katha­rina Tiwald. Wer in der heutigen Hölle sitzen würde, hat Katha­rina Tiwald gleich zwei­fach inspi­riert. Am 11. September 2021 stellt sie ihr neues Buch „Elfriede in der Hölle“ im Lite­ra­tur­salon des BÖS vor …

mehr lesen

Ohne Online geht nichts mehr

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Gerhard Lieben­berger. Präsenz-Work­shops ist die erste Wahl. Doch auch Online-Ange­bote werden immer beliebter, machen sie doch das Lernen orts­un­ge­bunden und sparen dadurch auch Kosten …

mehr lesen

Lite­ra­ri­sche Stimmen aus dem Südburgenland

Von Cornelia Stahl. Das Künst­ler­dorf Neumarkt an der Raab im Burgen­land, Ende der 1960er Jahre vom Maler Walter Schmö­gner und anderen Künst­lern ins Leben gerufen, steht seit vielen Jahren unter der enga­gierten Leitung von Petra Werkovits …

mehr lesen

Es ist wie ein Sesam-öffne-dich

Ein Inter­view mit Susa Hämmerle. Vom Zeit­punkt, wo das Erwach­senen-Bewusst­sein Pause macht und wie man trotzdem solides Schreib­hand­werk abrufen kann, erzählt die Kinder­buch­au­torin und BÖS-Dozentin im Vorfeld ihres Workshops …

mehr lesen

Texte mit Widerhaken

Ein Inter­view mit Martin Peichl. In seinem Work­shop geht es um die sinn­liche Bezie­hung zum Akt des Schrei­bens, aber auch um das Beschreiben entlang von Brüchen und Rissen …

mehr lesen

Vom Schreiben über das andere Geschlecht

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader. Die Klischees weichen langsam auf, sagt Kath­rine Bader, wenn es um Schreib- und Lese­ge­wohn­heiten der Geschlechter geht. Ihr Work­shop freut sich deshalb beson­ders auf Männer …

mehr lesen

Um Geheim­nisse herum schreiben

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Genre­li­te­ratur muss nicht per defi­ni­tionem platt, geistlos und sprach­lich unin­ter­es­sant sein. In ihrem Fantasy-Work­shop hilft Britta Mühl­bauer den Teil­nehmer­Innen, alltäg­liche Erfah­rungen mit fantas­ti­schen Elementen anzureichern …

mehr lesen

Vom Verwi­schen der Grenzen zwischen innerem Dialog und Ich-Erzählung

Ein Inter­view mit Silvia Waltl. Leider kann der Work­shop „Das Ich und seine Rollen“ nicht statt­finden. Trotzdem wollen wir euch einen Einblick in dieses Thema geben, das jede/n Schrei­benden beschäftigt …

mehr lesen

Kampagne mit Gummibärchen

Ein Inter­view mit Helwig Brunner. Wer Kürzest­prosa schreibt, entscheidet sich für Kompri­miert­heit und Präzi­sion, sagt Helwig Brunner. Autor der „Gummi­bär­chen­kam­pagne“ …

mehr lesen

Die Stimme erheben

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Als ein Instru­ment der Selbst­er­mäch­ti­gung betrachtet Dozentin Erika Kronabitter das Schreiben und möchte auch andere dazu ermutigen …

mehr lesen

Schreib­päda­gogik auf vier Ebenen

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer, Petra Gangl­bauer, Erika Kronabitter und Barbara Rieger. Schreib­päda­gogik ist immer noch eine relativ singu­läre Diszi­plin, für die es im deutsch­spra­chigen Raum kaum Ausbil­dungen gibt. Welche Dimen­sionen sie umfasst …

mehr lesen

Ein Gedicht, dieser Wundergecko

Ein Inter­view mit Astrid Nisch­kauer. Wie eine Idee zu einer Reihe wird, wo man sich für Gedichte inspi­rieren lassen kann und warum sie ihr Leben sind, erzählt Autorin Astrid Nischkauer …

mehr lesen

Und es hat Zoom gemacht

Ein Inter­view mit Gerhard Lieben­berger. 2,33 Milli­arden Besu­cher zählte Zoom allein im Jänner 2021. Und auch der BÖS verwendet diese Platt­form für seine Online-Work­shops. Wie für jenen mit Gerhard Liebenberger …

mehr lesen

Von der eigenen Denkart profitieren

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Wer bereit ist, mehr als drei Schritte zur persön­li­chen und authen­ti­schen Schreib­weise zu gehen, ist im Work­shop von Christa Neben­führ genau richtig …

mehr lesen

Wichtig ist, sich einen Über­blick zu verschaffen

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Welche Möglich­keiten Schreib­pädagog­Innen nach der Ausbil­dung haben, arbeitet Petra Gangl­bauer ab sofort in Einzel­coa­chings heraus …

mehr lesen

Eingehen und Ermuntern

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Für ältere Menschen ist das Ordnen von Erin­ne­rungen eine wich­tiges Motiv für das Schreiben. Was man dafür braucht, um sie profes­sio­nell anzu­leiten, erklärt Erika Kronabitter …

mehr lesen

Vom Eröffnen von Vorstel­lungs- und Assoziationsräumen

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Alle Sinnes­wahr­neh­mungen können wich­tige poeti­sche Text­im­pulse sein. Günter Vallaster über die Macht des visu­ellen Reizes …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 5.12.2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Der Count­down beginnt. Das erste Puzzle-Stück erscheint. Mode­ra­torin Patricia Brooks begrüßt die Zuse­he­rInnen zu diesem unge­wöhn­li­chen Lite­ra­tur­salon. Das Publikum ist genauso verstreut wie die Lesenden …

mehr lesen

Boshaft – böse – gemein

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Humor kann sich ändern, doch Satire ist immer angriffig, sagt Britta Mühl­bauer und erzählt, wie der Titel ihres Online-Work­shops entstanden ist …

mehr lesen

Faszi­niert vom scheinbar Selbstverständlichen

Ein Inter­view mit Gabriele Kögl. Autorin Gabriele Kögl faszi­niert an der Provinz die Sprache, die sie als codiert empfindet und deren Enträt­se­lung sie mit der Arbeit eines Ägyp­to­logen vergleicht …

mehr lesen

Der Markt liebt Kategorisierungen

Ein Inter­view mit Gertraud Klemm. Welche Autoren den Bechdel-Test bestehen würden und warum Mathe­matik jetzt salon­fähig geworden ist, erzählt Gertraud Klemm im Vorfeld ihres Online-Work­shops „Geschlecht und Text“ …

mehr lesen

We are strea­ming“ – Das war der Lite­ra­tur­salon am 14. November 2020

Ein Beitrag von Brigitta Höpler und Laura Nußbaumer. Der Lite­ra­tur­salon im September konnte noch mit sehr gezähltem Publikum, Masken, Abstand und offenen Fens­tern im BÖS Atelier statt­finden. Dass wir für den November ein anderes Format finden müssen, war schnell klar …

mehr lesen

Manche Texte gewinnen durch den Vortrag

Ein Inter­view mit Harald Jöllinger. Der Lite­ra­tur­salon findet zum ersten Mal als Stream statt. Neben Daniela Meisel und Johannes Tröndle liest auch Harald Jöllinger. Von ihm wollten wir wissen, was wir hören werden …

mehr lesen

Der Kitsch nimmt sich selbst ernst

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Kinder lieben das Laut­ma­le­ri­sche an Gedichten. Doch diese Hingabe geht mit der Zeit verloren. Dabei bieten sie eine Chance zum Inne­halten, sagt BÖS-Lehr­gan­glei­terin Petra Ganglbauer …

mehr lesen

Erin­ne­rungen sammeln

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Auch wenn man sich selten an Ereig­nisse vor seinem 3. Lebens­jahr erin­nern kann, bleibt noch genü­gend übrig, um in sich selbst Stoff für Texte zu finden. Erika Kronabitter unter­stützt das Heben dieses Schatzes …

mehr lesen

Krea­ti­vität und Kürzestprosa

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Erika Kronabitter. Wer kompri­mierte Prosa schreiben will, braucht Mut zum Strei­chen und eine gesunde Bereit­schaft um die Ecke zu denken …

mehr lesen

Span­nung entsteht aus Ungewissheit

Ein Inter­view mit Christa Neben­führ. Die Ausweg­lo­sig­keit zwischen­mensch­li­cher Bezie­hungs­kon­stel­la­tionen findet Christa Neben­führ span­nend. Dazu braucht es eine Drama­turgie der Gegen­sätze, erzählt sie im Interview …

mehr lesen

Das war die Abschluss­le­sung des BÖS Lehr­gangs 2019/2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Nachdem Corona unsere erste geplante Abschluss­le­sung versenkt hat, wagen wir es erneut, mit Gesichts­masken, Sicher­heits­ab­stand und Fieber­mess­gerät. Über den Sommer hat sich eine ganz schöne Kluft …

mehr lesen

Wieder mal lesen“ – Das war der Lite­ra­tur­salon am 12. September 2020

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Nach viel zu langer Corona-Pause stellt Günter Vallaster die nächsten geplanten Lite­ra­tur­sa­lons vor. Notwen­di­ger­weise mit Masken …

mehr lesen

Wenn das Licht aufgeht …

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer und Petra Gangl­bauer. Viele, die sich für Schreib­päda­gogik inter­es­sieren, wollen selbst Schreib­werk­stätten leiten. Der BÖS vermit­telt das Funda­ment dafür …

mehr lesen

Lite­ra­risch kann ich machen, was ich will!

Ein Inter­view mit Eva Woska-Nimmer­voll. Eva Woska-Nimmer­voll ist eine von drei Autor­innen, welche die Lite­ra­tur­salon-Saison des BÖS am 12. September eröffnen. Uns hat sie erzählt, welchen Stel­len­wert die Ausbil­dung zur Schreib­päd­agogin für ihre Text­pro­zesse hat …

mehr lesen

Mich faszi­niert die Stadt als Collage

Ein Inter­view mit Brigitta Höpler. Menschen sammeln sich um Texte. Und eine Stadt ist voller Text. Das faszi­niert BÖS-Dozentin Brigitta Höpler …

mehr lesen

Vom Lehrer Blum und dem Herauskitzeln

Ein Inter­view mit Susa Hämmerle. Ausge­bucht ist Susa Hämmerles Work­shop ja schon seit geraumer Zeit, was zeigt: Das Schreiben mit und für Kinder ist über die Maßen attraktiv. Was unsere Dozentin daran so faszi­niert und wer sie zum Anpro­bieren der Sieben­mei­len­stiefel inspi­riert hat …

mehr lesen

Acht­sam­keit gegen die Leistungsgesellschaft

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Im Hier und Jetzt sein – wann gelingt das schon in einer Zeit, die Menschen vor sich hertreibt und sie kaum mehr zum Durch­atmen kommen lässt? Doch für den Schreib­pro­zess braucht es Ruhe, Muse und Achtsamkeit …

mehr lesen

Kämp­fe­risch

Ein Inter­view mit Kath­rine Bader. Ein altes Klischee besagt, dass Männer vom Mars und Frauen von der Venus kommen – doch schreiben sie auch so? Oder schreiben sie viel­leicht genau anders rum? Die Frauen kämp­fe­ri­scher und die Männer reflektierter …

mehr lesen

Ein Leben ohne Internet? Unvorstellbar!“

Ein Inter­view mit Britta Mühl­bauer. Dass sie ihr ganzes Leben über das Internet orga­ni­sieren könnte, ist Dozentin Britta Mühl­bauer erst durch den Corona-Lock­down klar­ge­worden. Doch so aufre­gend sie Video-Konfe­renzen und Online-Lehren fand/findet – die Schat­ten­seiten gibt es auch …

mehr lesen

Know-how für Online-Lehrende

Ein Inter­view mit Gerhard Lieben­berger. Das Internet hat uns in vielerlei Hinsicht durch die vergan­genen Monate getragen. Wir sind mitein­ander in Kontakt geblieben, Veran­stal­tungen haben online statt­ge­funden und auch Lehrende vermit­telten ihre Inhalte im WWW …

mehr lesen

Das Internet per se ist weder demo­kra­tisch noch anti-demokratisch“

Ein Inter­view mit Patricia Brooks. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Immer mehr Menschen leben in einer Scheinwirklichkeit“

Ein Inter­view mit Petra Gangl­bauer. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Immer eine Frage der Verwendung“

Ein Inter­view mit Erika Kronabitter. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Der Autor und das Internet“

Ein Inter­view mit Günter Vallaster. Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf, bahnt sich Krea­ti­vität ihren virtu­ellen Weg …

mehr lesen

Dozent­Innen und das Internet“

Ein Inter­view mit Claudia Dabringer Die Corona-Gegen­wart erlebt eine Hoch-Zeit an Internet-Perfor­mances. Denn solange Kultur im öffent­li­chen Raum, wie wir ihn bis jetzt kannten, nicht statt­finden darf …

mehr lesen

Eine freund­liche Begeg­nung ist wie ein köst­li­cher Morgen­kaffee“ – Der BÖS war zu Gast bei der Fach­messse „biblio aktiv“

Ein Text von Erika Kronabitter. Die Fach­messe „biblio aktiv“ ist für nieder­ös­ter­rei­chi­sche Biblio­the­ka­rInnen konzi­piert. Sie soll diese über Ange­bote infor­mieren und zu Ideen anregen, welche die Biblio­the­ka­rInnen direkt in ihren Büche­reien vor Ort umsetzen können …

mehr lesen

Stell dir vor, mitten im Gemü­se­kistl liegt ein Gedicht“ – Zur Lese­reihe im Markt­café Ignaz & Rosalia

Ein Text von Erika Kronabitter. Menschen sollen Lite­ratur in der Öffent­lich­keit promi­nent wahr­nehmen können. Darauf wurde im Schluss­wort des Sympo­siums über Schreib­schulen und Lite­ra­tur­ver­mitt­lung im Lite­ra­tur­haus Wien verwiesen, und darauf soll hinge­ar­beitet werden …

mehr lesen

Ein Stück Papier und ein Kugel­schreiber können Wunder wirken“

Ein Inter­view mit Gabriela Kain­berger-Riedler. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder? Hier erfährst du mehr über die Schreib­päd­agogin Gabriela Kainberger-Riedler …

mehr lesen

SCHUL BANK DRÜCKEN – Sympo­sium über Schreib­schulen mit Kurz­vor­trägen & Podiumsdiskussion

Ein Rück­blick von Britta Mühl­bauer. Am 16. Jänner 2020 veran­stal­tete das Lite­ra­tur­haus Wien in Zusam­men­ar­beit mit der GAV und der Zeit­schrift perspek­tive das Sympo­sium SCHUL BANK DRÜCKEN. Es ging um die Frage, inwie­weit „Schreib­schulen“ den Literaturmarkt … 

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 16. November 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Fünf Portraits in Schwarz­weiß an der Wand. Fünf Portraits an der Wand im Atelier des BÖS. Fünf Portraits aus dem Buch Kinder der Poesie – Öster­rei­chi­sche Autor­Innen in Schwarzweiß …

mehr lesen

Autoren­welt statt Amazon?!

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Endlich ist er da! Der lange ange­kün­digte Gast­vor­trag von Sandra Uschtrin im Rahmen des Work­shops „Was ist Schreibpädagogik?“.Sandra Uschtrin erzählt von der Grün­dung des Uschtrin Verlags …

mehr lesen

Mein Schreiben völlig auf den Kopf gestellt

Ein Inter­view mit Ingrid Hoff­mann. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder?
Hier erfährst du mehr über die Lehr­gangs­ab­sol­ventin Ingrid Hoffmann. 

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 15. Juni 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Am bisher heißesten Tag dieses Sommers finden sich die Gäste zum Lite­ra­tur­salon ein und versam­meln sich im abge­dun­kelten BÖS-Atelier. Günter Vallaster eröffnet den Abend …

mehr lesen

Das war der Lite­ra­tur­salon am 11. Mai 2019

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Ständig klin­gelt es. Das BÖS-Atelier ist fast nicht groß genug um Platz für alle Gäste zu bieten, die zum Lite­ra­tur­salon kommen. Barbara Rieger begrüßt die Gäste …

mehr lesen

Montag­nach­mittag,

Ein Gast­bei­trag von Yona Schuh. Montag­nach­mittag, genau­er­ge­sagt pünkt­lich um 18:32, trifft sich eine Gruppe von jungen Lesenden zwischen 15 und 22 Jahren im Lite­ra­tur­haus Wien, um wie auch die Monate zuvor …

mehr lesen

Gren­zen­lose Linien

Ein Rück­blick von Laura Nußbaumer. Der Raum ist gefüllt mit ange­regtem Geplauder bis sich das Licht auf den Schreib­tisch auf der Bühne richtet und Stille herrscht. Bereits zum dritten Mal findet die Veranstaltung … 

mehr lesen

Schau! Markt­schrei­be­rInnen auf der Dorn­birner Messe

Ein Rück­blick von Erika Kronabitter. Nina Winkler hatte die Autor­Innen Peter Bosch, Andrea Gerster und Erika Kronabitter zum AK-Stand
auf der Dorn­birner Messe eingeladen …

mehr lesen

Bren­nes­sels­anft wach werden

Brigitta Höpler zum Sommer­work­shop “Almschreiben”. Im Juli schreiben – sich auf dem Blatt Papier und in der Land­schaft ausdehnen, bren­nes­sels­anft wach werden, sich Zeit nehmen, die Wahr­neh­mung poeti­sieren, Dinge, Pflanzen, Tiere …

mehr lesen

Wie siehst du das, als ausge­bil­dete Schreibpädagogin?“

Ein Inter­view mit Petra Schwigl­hofer. Ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Aber wie leben und schreiben unsere Mitglieder?
Hier erfährst du mehr über die Lehr­gangs­ab­sol­ventin Petra Schwiglhofer …

mehr lesen

Ja da schau her –
Noch mehr zu lesen!