Echofarn – Sigrid Koller, Marlies Thus­wald, Benno Sterzer

Eine Buch­re­zen­sion von Brigitta Höpler

Zuerst waren die Bilder, dann die Worte, dann die Musik. 2016 schickte die Künst­lerin Sigrid Koller einige Bilder an die Schrift­stel­lerin (und BÖS-Absol­ventin) Marlies Thus­wald, die dazu einen Text schrieb. Den der Musiker Benno Sterzer wiederum in Klänge über­setzte.

Entstanden ist ein trans­me­diales Buch­pro­jekt, ein Begeg­nungs­raum zwischen drei Menschen, zwischen Bildern, Worten und Tönen. Ein Märchen­buch für Kinder und Erwach­sene, das zum gemein­samen Träumen und Staunen einlädt.

Ein Buch vom Verschwinden und Bewahren, vom Suchen und Finden, von der Leere und der Fülle, und dem Sehen mit dem Herzen. Ein Buch über den Schichten und Abla­ge­rungen von Geschichten, Träumen, Erin­ne­rungen. Ein Buch der feinen Zwischen­töne, Zwischen­räume.

 

Brigitta Höpler, April 2018

Für die Rezen­sionen sind die jewei­ligen Verfas­se­rInnen verant­wort­lich.

 

Sigrid Koller, Marlies Thus­wald, Benno Sterzer: Echofarn
Wien: edition pen LÖCKER, 2018
48 Seiten
inkl. Audio-CD
EUR 24,80
ISBN: 978–3-85409–915-4