Der Panther“ in Deutsch-Wagram

Haikus zum Gedicht „Der Panther“ von Rainer Maria Rilke

 

Annika Witt­mann

in einem Käfig
ganz allein ohne Freunde
alles ist sinnlos

 

Annika Witt­mann

jeder ist allein
keine Kraft um zu leben
alles ist zwecklos

 

C. Seidler

Es ist lang­weilig
nur die Stäbe hier und ich
so ganz alleine

 

Adriana Laza­revic

Es ist so dunkel
ich will nicht am Leben sein
bitte rettet mich

 

Adriana Laza­revic

Ich will nicht in die
lebens­lange Hinter­welt
hinter den Gittern

 

D. M.

Ich bin verzwei­felt
Das Leben hinter Gittern
Einsam und allein

 

N. Tobrman

Frei­heit gestohlen
Hinter Gittern wegge­sperrt
Will nicht mehr leben

 

Julia Gabr

Einsam wegge­sperrt
Keine Lebens­lust mehr da
Wille gebro­chen

 

Stefan S.

Er ist traurig
Im Käfig war ich allein
Er drehte sich im Kreis

 

Stefan S.

Gefäng­nis­zelle
allein­ge­lassen worden
Schmie­dei­sen­stäbe

 

Besarta A.

Tief drin im Herzen
Da lag das Leid, das er litt.
Was mag das wohl sein?

 

T. G.

müde, antriebslos
es wird ganz still und finster
nun ist es vorbei

 

T. G.

Wille großer Kraft
der Drang zur Frei­heit wird mehr
letzt­end­lich vorbei

 

S. Albic

Sehn­sucht nach Frei­heit
Niemand da, nur du allein
Welch eine Menschheit

 

D. B.

Hinter den Gittern
Hoff­nungslos gefan­gen­sein
Und nie mehr frei sein

 

S. V.

laut­loser Panther
Schweigen in dem Gefängnis
mühelos ratlos

 

Die Schreib­päd­agogin Gudrun Kapeller lehrt an der Mittel­schule Deutsch-Wagram. Im Deutsch­un­ter­richt und dem Schwer­punkt „Lyrik und Gedicht­in­ter­pre­ta­tionen“ hat sie gemeinsam mit ihrer Kollegin Hanne­lore Wachter die Schü­le­rInnen aus der 4B Rilkes „Panther“ als Haikus verfassen lassen. Ein Inter­view mit Gudrun Kapeller zum Lehr­gang lest ihr hier.