Modu­lare Texte

Texte von Norma Sars

Modul 1: Spiel mit den Vorsilben

Voll­ge­hun­gerter Herbst verlacht
zerblü­tete Früh­lings­ent­träume in
nieder­ge­flüs­terter Enthar­monie von
leer­ge­häm­merten Cello­t­önen in
zerreg­neten Wind­wal­zern
abfremde Seelen tanzen dich nieder in
eine entkraft­volle Klang­mo­no­tonie
leer­ge­flüs­tertes Gras ist vom Sommer zerträumt

WEISSGETRETENER ZYNISMUS PUR!

ich flüchte dir sanft bei gegen
einen zerlö­senden Himmel
wir ein zwei­sames Blau wie
zerat­mete Lungen die nie
zum Meeres­boden verschweben sondern in
weiße Hand­schuhe rein­fließen in
Zeit­strö­mungen die
uns mitweinen
ich taste dich mit verspüre
dein Abtauen tief
unter den Kanal­de­ckeln der Außer­stadt
Hier
zergöt­tere ich dich!

 

Modul 2: Objektbeschreibung

Objekt­be­schrei­bung 1:
sensibel stille
saugt die Außen­welt
auf
spei­chert Seen voller
Schweigen
wie schwarz­ge­klei­deter Schwa­nen­ge­sang
hält er alles
inne
verzehrte Reste des sterb­li­chen
ersti­cken wie
die sieben Gebete der
Witwe unter schrei­losen
Sternen in der Nacht
zerdrückt fließen sie weg
das Leiden verlässt seine unreine Seele
in den ewigen Strom des Flusses oder
war es das Leben schlechthin
er steht unter Wasser
saufen will ertrinken

Objekt­be­schrei­bung 2:
Im Wasch­be­cken liegt der Schwamm und sammelt Bakterien

 

 Die Texte von Norma Sars sind in den Modulen „Sprach­in­sze­nie­rungen“ (1) und „Moti­v­in­sze­nie­rungen“ (2) entstanden.