Schweindi spielt – Thomas Nort­hoff

Eine Rezen­sion von Petra Gangl­bauer

Lako­nisch, humor­voll mithin muten die Lieder und Texte des Autors Thomas Nort­hoff an.

Die Ironie ist fein­sinnig arti­ku­liert, unter­stri­chen durch Instru­mente wie die Maul­trommel –  jedoch an höchst Alltäg­li­ches, Lokales oder Gesell­schaft­li­ches gebunden. Sie findet auf dieser Audio-CD einen weniger radi­kalen Nieder­schlag als in den jüngsten Gedicht­bänden des Autors – das bewirkt unter anderem die einla­dende mit Lokal­ko­lorit verse­hene Stimme von Thomas Nort­hoff.

Ein lite­ra­ri­sches Lebens­zei­chen ohne jegliche Aufdring­lich­keit, ebenso kritisch wie unter­haltsam.

Der Edition Zeitzoo – durch Niko­laus Scheibner – sei für die konse­quente Arbeit in Sachen Hörbü­cher an dieser Stelle einmal gedankt. audio­beans veröf­fent­lichte u.v.a. Arbeiten von

Chris­tine Huber, Johannes Tröndle oder Thomas Havlik.

 

Petra Gangl­bauer, Jänner 2019

Für die Rezen­sionen sind die jewei­ligen Verfas­se­rInnen verant­wort­lich.

 

Thomas Nort­hoff: Schweindi spielt
Wien: Edition Zeitzoo, audio­beans, 2018
Audio CD

 

mehr zur Audio CD

mehr zum Autor